Der Panasonic PT-AH1000E richtet sich auch an Gamer.
Der Panasonic PT-AH1000E richtet sich auch an Gamer. (Bild: Panasonic)

Panasonic PT-AH1000E

Heimkinoprojektor passt das Bild an die Umgebung an

Panasonics neuer Heimkinoprojektor PT-AH1000E erkennt mit Farb- und Helligkeitssensoren die Lichtsituation im Zimmer. Das projizierte Bild wird automatisch angepasst, was vor allem bei Tageslicht von Vorteil sein soll.

Anzeige

Der neue Heimkinobeamer PT-AH1000E ist laut Panasonic für Film- und Sportabende sowie für Videospiele geeignet. Das LCD-Gerät bietet eine 1080p-Auflösung, ist mit einer neu entwickelten UHM-Lampe (ET-LAA110) mit hohem Rotanteil bestückt und soll eine Leuchtstärke von bis zu 2.800 ANSI-Lumen bieten. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit dynamischen 50.000:1 an.

  • Panasonic PT-AH1000E - Full-HD-Heimkinoprojektor in Weiß (Bild: Hersteller)
Panasonic PT-AH1000E - Full-HD-Heimkinoprojektor in Weiß (Bild: Hersteller)

Mit Licht- und Farbsensoren ("Light Harmonizer 3") soll das 1080p-Gerät zudem den Weißabgleich, den Kontrast und die Farbdarstellung der Bildprojektion automatisch auf die Umgebung anpassen können. Damit soll sich das Gerät auch für Räume eignen, die nicht vollständig abgedunkelt sind. "Dynamic Iris Pro" sorgt laut Hersteller dafür, dass dunkle und helle Szenen gut zur Geltung kommen.

Eine Zwischenbildberechnung ("200Hz Intelligent Frame Creation Technologie") soll bei schnellen und bewegten Szenen für eine flüssige Darstellung sorgen. Für Spieler soll der Game-Modus eine Bilddarstellung mit geringerer Verzögerung bieten. Zudem gibt es sechs weitere Bildmodi für unterschiedliche Betrachtungssituationen (Dynamic, Sports, Rec. 709, Cinema 1, Vivid Cinema und Normal).

Die Geräuschemission im lichtreduzierten Eco-Modus beträgt Herstellerangaben zufolge 29 dB(A). Zu den weiteren Eigenschaften zählen ein zweifacher optischer Zoom/Fokus, ein vertikaler und horizontaler optischer Lensshift, Viera-Link, je ein Composite-Video-, S-Video-, VGA- und Komponenteneingang und zwei HDMI-Eingänge.

Das Gerät wird mit einer Fernbedienung ausgeliefert. Ab Ende Oktober 2011 soll der PT-AH1000E laut Panasonic für 2.099 Euro ausgeliefert werden; außerhalb Europas unter dem Namen PT-AR100. Das Gehäuse des PT-AH1000E ist weiß, so dass es weniger auffällt, wenn es beispielsweise im Wohnzimmer an die Decke gehängt wird.


mbausche 08. Sep 2011

.. find ich persönlich zu laut. Dann lieber weniger SchnickSchnack und mal ein bischen leiser

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried bei München
  2. Informatiker / innen Schwerpunkt SAP Entwicklung
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Customer Service Performance Analyst (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. IT Business Analyst (m/w)
    Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. X-Men Zukunft ist Vergangenheit [Blu-ray]
    12,90€
  2. VORBESTELLBAR: Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Sin City 2 - A Dame to kill for [Blu-ray]
    12,90€ FSK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. VLC-Hauptentwickler

    "Appstores machen Kopfschmerzen"

  2. Torrent

    The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen

  3. Freier Videocodec

    Daala muss Technik patentieren

  4. Android-Konsole

    Alibaba investiert zehn Millionen US-Dollar in Ouya

  5. Andrea Voßhoff

    Datenschutzbeauftragte jetzt gegen Vorratsdatenspeicherung

  6. Breitbandausbau

    "Wer Bauland will, fragt heute erst nach schnellem Internet"

  7. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  8. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  9. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  10. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

    •  / 
    Zum Artikel