Jen-Hsun Huang und sein Blackberry
Jen-Hsun Huang und sein Blackberry (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Tegra

Nvidia will in jedes zweite Smartphone

Die Tegra-Chips sollen nach dem Willen von Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang die Hälfte aller Smartphones und über zwei Drittel aller Tablets antreiben - wenn diese nicht von Apple stammen. Dieses ehrgeizige Ziel will das Unternehmen bis 2015 erreichen.

Anzeige

"Wir sind eine Macht, mit der man rechnen muss", sagt der meist sehr direkte Nvidia-Mitbegründer Jen-Hsun Huang laut Cnet vor Journalisten. Als einzigen Konkurrenten sieht Huang Qualcomm an. Dem Bericht zufolge erwähnte Nvidias CEO Texas Instruments nicht - wohl weil die ARM-Abteilung angeblich zum Verkauf steht.

Bis zum Jahr 2015 will Nvidia seinen Umsatz mit Tegra-Bausteinen auf 20 Milliarden US-Dollar verzehnfachen. Im gleichen Zeitraum soll das Geschäft mit anderen Grafikprozessoren wie solchen für Desktop- und Notebook-PCs nur um 75 Prozent wachsen. Es würde nach den Plänen dann 7 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr bringen.

Nach den jüngsten Quartalszahlen hat Nvidia bisher nur einen Umsatz von gut einer Milliarde US-Dollar vorzuweisen, der aber zweistellig alle drei Monate wächst. Für das Geschäftsjahr 2013, das bei Nvidia im Januar 2012 beginnt, rechnet das Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von 4,7 Milliarden US-Dollar.

Um die ehrgeizigen Ziele zu verfolgen, hat Nvidia vor kurzem das Unternehmen Icera übernommen. Es stellt vor allem Funkmodule her. Ziel ist es nun, diese in die Tegra-SOCs zu integrieren, wie es Qualcomm mit seinen Snapdragon-Chips schon macht.

Bereits von einem Jahr hatte Jen-Hsun Huang eine Vision von den Superphones vorgestellt, die andere Computer ersetzen sollen. Sein eigenes Notebook hatte er damals auf der Nvidia-Konferenz GTC angeblich die ganze Woche herumgetragen, aber nicht einmal benutzt. Stattdessen kam sein Blackberry ständig zum Einsatz.

Inzwischen orientiert sich Huangs Unternehmen aber auch bei den mobilen Geräten neu: Nicht nur in der Hälfte aller Smartphones, sondern auch in 70 Prozent der Tablets will Nvidia bis 2015 vertreten sein. Dumm nur, dass Tablet-Marktführer Apple seine ARM-Chips bisher selbst entwickelt.

Nachtrag vom 8. September 2011, 15:40 Uhr:

Während seines anschließenden Vortrags, der inzwischen als Aufzeichnung vorliegt, engte Huang den angestrebten Marktanteil bei Tablets ein: 70 Prozent der "Nicht-Apple-Tablets" sollen es sein.


M.P. 07. Sep 2011

"tegra" Ist doch ARM-Architektur ... weiß auch nicht mehr wie ich auf die Idee mit X86...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Datenbank-Administrator (m/w) für Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen
  3. Consultant Informationssicherheit (m/w)
    Ceyoniq Consulting GmbH, Bielefeld, Leipzig, Oldenburg
  4. Produktmanager (m/w) Netzwerksicherheit
    ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - PlayStation 4
    39,00€
  2. TIPP: The Witcher 3: Wild Hunt - PlayStation 4
    39,00€
  3. TIPP: LittleBigPlanet 3 - PlayStation 4
    19,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verdacht auf Landesverrat

    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org

  2. Security

    Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben

  3. Sony

    Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren

  4. Rocket League im Test

    Fantastische Tore mit der Heckklappe

  5. Neuer Windows Store

    Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen

  6. Schwache Mobilsparte

    Samsung plant Preisreduzierung der Galaxy-S6-Modelle

  7. Angry Birds 2

    Vogelauswahl im Schweinekampf

  8. Windows 10 im Tablet-Test

    Ein sinnvolles Windows für Tablets

  9. Elon Musk

    Tesla-Fahrer sollen neue Tesla-Fahrer werben

  10. Minecraft

    Beta mit nutzbarer Zweithand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

  1. Re: Obama muss weg

    Arystus | 06:59

  2. Re: Generalbundesanwalt zu blöd für alles?

    Uzirider | 06:55

  3. Re: Mit Linux wär.....no wait...

    DaCracker | 06:55

  4. Re: Verteiltes Rechnen

    Arystus | 06:54

  5. Re: 3 Millionen PS4 gegenüber nur 1,4 Millionen XBONE

    cuthbert34 | 06:52


  1. 17:25

  2. 17:08

  3. 14:58

  4. 14:44

  5. 13:07

  6. 12:48

  7. 12:11

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel