Openssh 5.9: Sandbox für Privilege Separation
(Bild: Openssh)

Openssh 5.9

Sandbox für Privilege Separation

Mit der Veröffentlichung von Openssh 5.9 führen die Entwickler eine Sandbox-Option für den Child-Prozess einer Privilege Separation ein. Die noch experimentelle Funktion soll zum Standard werden.

Anzeige

Die freie Werkzeugsammlung für verschlüsselte Verbindungen Openssh 5.9 ist erschienen. Die neu eingeführte Sandbox soll vermeiden, dass andere Hosts über einen kompromittierten Child-Prozess einer Privilege Separation angegriffen werden können. Dazu verhindert die Sandbox bestimmte Systemaufrufe des Child-Prozesses. Noch ist die Sandbox-Funktion experimentell und muss manuell aktiviert werden. Die Entwickler planen jedoch, die Sandbox in der nächsten Veröffentlichung standardmäßig zu integrieren.

Außerdem enthält Openssh 5.9 neue HMAC-Integritätsmodi (Hash Message Authentication Code), die auf dem SHA-256-Algorithmus basieren. Ebenso wird nun eine Warnung ausgegeben, wenn ein Server die X11-Weiterleitung verweigert. Beim Laden von SSH-2-Schlüsseln werden nun deren Kommentare beibehalten. Diese Funktion geht auf einen fast neun Jahre alten Bugreport zurück.

Über die Konfigurationsdatei können Domains von einem Hostabgleich ausgeschlossen werden. Ab sofort kann auch die GSSAPI-Authentifizierung genutzt werden, um serverseitige Authentifizierungsfehler aufzuspüren. Diese Fehler werden dann nicht zu den maximalen Authentifizierungsversuchen hinzugezählt. Neben kleineren Fehlern behob das Entwicklerteam ebenfalls Bugs der portierbaren Version, die im Zusammenhang mit SELinux auftraten.

Eine komplette Liste der Änderungen findet sich in den Release-Notes. Der Quelltext der Werkzeugsammlung steht auf der Webseite des Projekts für verschiedene freie Betriebssysteme zum Download zur Verfügung.


xGhost 07. Sep 2011

++

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  2. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  4. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  2. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  3. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  4. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  5. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  6. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  7. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  8. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  9. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  10. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel