Anzeige
JVC GX-PX10
JVC GX-PX10 (Bild: JVC)

JVC

Digitalkamera für HD-Filme mit 36 MBit/s

JVC GX-PX10
JVC GX-PX10 (Bild: JVC)

Ist die GX-PX10 von JVC ein Camcorder oder eine Digitalkamera? Angesichts einer Fotoaufnahmefunktion mit 12 Megapixeln, der Full-HD-Videoaufnahme mit einer Bitrate von 36 MBit/s und eines Serienbildmodus mit bis zu 60 Fotos pro Sekunde fällt die Einordnung schwer.

Die Digitalkamera JVC GX-PX10 nimmt mit ihrem rückwärtig belichteten CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll) Fotos mit maximal 12 Megapixeln auf. Bei leicht reduzierter Auflösung von 8,3 Megapixeln liegt die Serienbildgeschwindigkeit bei maximal 60 Bildern pro Sekunde. Bis zu 130 Bilder können hintereinander aufgenommen werden, bis der Zwischenspeicher auf die Speicherkarte geschrieben und eine kleine Zwangspause eingelegt werden muss.

Anzeige
  • JVC GX-PX10 (Bild: JVC)
  • JVC GX-PX10 (Bild: JVC)
JVC GX-PX10 (Bild: JVC)

Das 10fach-Zoomobjektiv deckt eine Kleinbildbrennweite von 38,5 bis 385 mm bei f/2,8 beziehungsweise f/4,5 ab. Das zierliche Rückteil mit dem 3 Zoll (7,62 cm) großen und ausklappbaren Display fällt hingegen kaum auf.

Die GX-PX10 wird mit einer Hand am Rückteil und mit der anderen unter dem Objektiv gehalten. Deshalb befinden sich auch zahlreiche Bedienelemente wie das Einstellrad und ein Blitzlicht am Objektivtubus.

Videos kann die GX-PX1 mit 1080/60p und einer Datenrate von bis zu 36 MBit/s im Format H.264 aufnehmen. Wer will, kann parallel zum Film auch Fotos mit 8,3 Megapixeln machen. Wird die Auflösung auf 640 x 360 Pixel reduziert, können auch Hochgeschwindigkeitsvideos mit bis zu 250 Frames pro Sekunde gedreht und später als Zeitlupenaufnahme mit Normalgeschwindigkeit abgespielt werden.

Das Design der JVC-Kamera erinnert stark an Sonys F-Kameraserie, bei der ein ähnliches Konstruktionsprinzip verfolgt wurde und das Objektiv ebenfalls das zentrale Element war. Mitte 2003 stellte Sony mit der F828 das vorerst letzte Modell dieser Serie vor.

Die Fotos und Videos werden auf SDXC- oder SDHC-Karten gespeichert. Das Gewicht der 131 x 67 x 122 mm großen Kamera liegt samt Akku bei 520 Gramm. Die JVC GX-PX10 soll ab Oktober 2011 für rund 900 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Graf Zeppelin 06. Sep 2011

Ich denke auch dass das Gerät für Taucher häufig einen zu kleinen Bildwinkelbereich...

Graf Zeppelin 06. Sep 2011

Ich kann mir gut vorstellen dass die Frage "Camcorder oder Fotoapparat" in Zukunft immer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bamberg
  2. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€
  2. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)

Folgen Sie uns
       


  1. Passwort-Cracker

    Hashcat will jetzt auch Veracrypt knacken können

  2. Sparc S7

    Oracle attackiert Intels Xeon mit acht Kernen bei 4,27 GHz

  3. Musikstreaming

    Spotify wirft Apple Behinderung des Wettbewerbs vor

  4. Fireflies

    Günstige Bluetooth-Ohrstecker sollen 100 US-Dollar kosten

  5. Twitch

    "Social Eating" als neuer Kanal

  6. Tidal

    Apple will Streamingdienst von Jay Z kaufen

  7. Social Media

    Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben

  8. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  9. The Mill Blackbird

    Auto verwandelt sich für Filmaufnahmen

  10. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Gehalt.de Was Frauen in IT-Jobs verdienen
  3. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft

  1. Re: Eine Frage an den Autor

    montis | 11:36

  2. Re: Der Tag, an dem ich alt wurde

    ElMario | 11:35

  3. Re: Das wird die EU retten!

    heubergen | 11:35

  4. Re: Ich verstehe diese Politik nicht...

    Assadriel | 11:35

  5. Re: wann kommt der ...

    ElMario | 11:34


  1. 11:39

  2. 11:35

  3. 10:36

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 10:14

  7. 09:44

  8. 07:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel