Anzeige
Touchpad heute bei Notebooksbilliger
Touchpad heute bei Notebooksbilliger (Bild: Golem.de)

WebOS-Tablet

HP Touchpad heute noch mal für 130 Euro zu haben

Am frühen Vormittag des 6. September 2011 verkauft der Händler Notebooksbilliger noch einmal HPs Touchpad mit 32 GByte zum Preis von 130 Euro. 1.300 Geräte werden vorrätig sein, viele andere Händler können das WebOS-Tablet nicht mehr liefern.

Anzeige

Wer bei HPs Touchpad-Ausverkaufsaktion bisher kein Glück hatte, kann es heute am frühen Vormittag bei Notebooksbilliger versuchen. Der Händler hat eine Lieferung von 1.300 Geräten erhalten und verkauft das 32-GByte-Modell des Touchpads für 130 Euro. Zu diesem Ramschpreis hatte HP das Touchpad im August 2011 verkauft, nachdem HP Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben hatte. Innerhalb eines Tages waren die Touchpad-Bestände bei HP ausverkauft. Eine erwartete zweite Verkaufsaktion blieb aus.

Nun will Notebooksbilliger Interessenten die Chance geben, noch ein Touchpad zu ergattern. Daher kann ein Kunde immer nur maximal ein Touchpad kaufen. Damit soll erreicht werden, dass nur Käufer das Touchpad erhalten, die es dann nicht gleich weiterverkaufen. Die bei HP verramschten Touchpads wurden derzeit bei eBay für 300 Euro und mehr gehandelt.

Großer Kundenansturm erwartet

Notebooksbilliger erwartet einen großen Ansturm und lagert den Touchpad-Verkauf auf die Server von Ondango aus. Mit Ondango betreibt der Händler einen Facebook-Shop, auf dem regelmäßig zeitlich befristete Aktionen stattfinden. Damit will der Händler erreichen, dass die reguläre Webseite von Notebooksbilliger.de auch bei großem Interesse weiterhin verfügbar ist. Der Facebook-Shop war einen Tag vor der Aktion überlastet und nicht erreichbar. Notebooksbilliger erklärte Golem.de, dass bis zum Start der Aktion weitere Server eingerichtet worden seien, damit der Facebook-Shop heute gut erreichbar ist.

Für den Einkauf im Facebook-Shop von Notebooksbilliger wird ein Facebook-Konto benötigt. Ansonsten wird der Kauf wie im Onlinehandel üblich abgewickelt. Kunden geben ihre Rechnungs- und Lieferanschrift ein und wählen die gewünschte Zahlungsart, die dann nur an den Händler übermittelt und nicht an Facebook weitergereicht werden, verspricht Notebooksbilliger.

Nachtrag vom 6. September 2011, 11:33 Uhr

Notebooksbilliger hat die Touchpad-Verkaufsaktion abgeblasen. Nun werden die Touchpad-Käufer ausgelost.


eye home zur Startseite
tunnelblick 06. Sep 2011

ja sicher :D der username ist auch herrlich ;)

andi_lala 06. Sep 2011

der OT wollte mit seiner Übertreibung halt klar machen, dass es wirklich sehr wenig...

Bankai 06. Sep 2011

Naja, wer es sich zum Lebensinhalt macht, ein Super-Duper-Man-Bin-Ich-Geil-Weil-Ich-Bei...

Jossele 06. Sep 2011

fullack!

ip (Golem.de) 06. Sep 2011

danke für den Hinweis, hatten wir dann auch gesehen und gleich einen neuen Artikel dazu...

Kommentieren


TechBanger.de / 06. Sep 2011

Antary / 05. Sep 2011



Anzeige

  1. Senior Architect / Senior Entwickler (m/w)
    T-Systems International GmbH, Darmstadt
  2. Lead Ingenieur/-in Getriebesteuerung
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Kodierfachkraft (m/w)
    Isar Kliniken GmbH, München
  4. Senior Training Manager (m/w)
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Alle 20 Minuten

    EU-Kommission erlaubt deutlich mehr Fernsehwerbung

  2. Samsung

    Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

  3. Cryorig Ola

    Das Gehäuse, um den Mac Pro selbst zu bauen

  4. Projekt Trust Secure

    Google will mal wieder Passwörter abschaffen

  5. Telekom-Chef

    Konkurrenz soll aufhören zu "jammern"

  6. Android TV

    Google nimmt Nexus Player vom Markt

  7. Solid-State-Drive

    Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland

  8. Xperia X im Hands on

    Sonys vorgetäuschte Oberklasse

  9. Autonomes Fahren

    Ethik-Kommission soll Leitlinien für Algorithmen entwickeln

  10. Keine freie Software

    Cryengine ist öffentlich auf Github verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Der liebe Hr. Höttges lässt etwas...

    DrWatson | 14:50

  2. Re: CDs sind wie Floppys, Kassetten und VHSs

    plutoniumsulfat | 14:50

  3. Re: Der einzig wahre Tipp...

    Justizia | 14:50

  4. Re: Warum hat Google nicht mit Sun eine...

    mnementh | 14:49

  5. Video on Demand

    Justizia | 14:49


  1. 14:42

  2. 14:14

  3. 13:35

  4. 13:15

  5. 13:07

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel