Abo
  • Services:
Anzeige
Touchpad heute bei Notebooksbilliger
Touchpad heute bei Notebooksbilliger (Bild: Golem.de)

WebOS-Tablet

HP Touchpad heute noch mal für 130 Euro zu haben

Touchpad heute bei Notebooksbilliger
Touchpad heute bei Notebooksbilliger (Bild: Golem.de)

Am frühen Vormittag des 6. September 2011 verkauft der Händler Notebooksbilliger noch einmal HPs Touchpad mit 32 GByte zum Preis von 130 Euro. 1.300 Geräte werden vorrätig sein, viele andere Händler können das WebOS-Tablet nicht mehr liefern.

Wer bei HPs Touchpad-Ausverkaufsaktion bisher kein Glück hatte, kann es heute am frühen Vormittag bei Notebooksbilliger versuchen. Der Händler hat eine Lieferung von 1.300 Geräten erhalten und verkauft das 32-GByte-Modell des Touchpads für 130 Euro. Zu diesem Ramschpreis hatte HP das Touchpad im August 2011 verkauft, nachdem HP Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben hatte. Innerhalb eines Tages waren die Touchpad-Bestände bei HP ausverkauft. Eine erwartete zweite Verkaufsaktion blieb aus.

Anzeige

Nun will Notebooksbilliger Interessenten die Chance geben, noch ein Touchpad zu ergattern. Daher kann ein Kunde immer nur maximal ein Touchpad kaufen. Damit soll erreicht werden, dass nur Käufer das Touchpad erhalten, die es dann nicht gleich weiterverkaufen. Die bei HP verramschten Touchpads wurden derzeit bei eBay für 300 Euro und mehr gehandelt.

Großer Kundenansturm erwartet

Notebooksbilliger erwartet einen großen Ansturm und lagert den Touchpad-Verkauf auf die Server von Ondango aus. Mit Ondango betreibt der Händler einen Facebook-Shop, auf dem regelmäßig zeitlich befristete Aktionen stattfinden. Damit will der Händler erreichen, dass die reguläre Webseite von Notebooksbilliger.de auch bei großem Interesse weiterhin verfügbar ist. Der Facebook-Shop war einen Tag vor der Aktion überlastet und nicht erreichbar. Notebooksbilliger erklärte Golem.de, dass bis zum Start der Aktion weitere Server eingerichtet worden seien, damit der Facebook-Shop heute gut erreichbar ist.

Für den Einkauf im Facebook-Shop von Notebooksbilliger wird ein Facebook-Konto benötigt. Ansonsten wird der Kauf wie im Onlinehandel üblich abgewickelt. Kunden geben ihre Rechnungs- und Lieferanschrift ein und wählen die gewünschte Zahlungsart, die dann nur an den Händler übermittelt und nicht an Facebook weitergereicht werden, verspricht Notebooksbilliger.

Nachtrag vom 6. September 2011, 11:33 Uhr

Notebooksbilliger hat die Touchpad-Verkaufsaktion abgeblasen. Nun werden die Touchpad-Käufer ausgelost.


eye home zur Startseite
tunnelblick 06. Sep 2011

ja sicher :D der username ist auch herrlich ;)

andi_lala 06. Sep 2011

der OT wollte mit seiner Übertreibung halt klar machen, dass es wirklich sehr wenig...

Bankai 06. Sep 2011

Naja, wer es sich zum Lebensinhalt macht, ein Super-Duper-Man-Bin-Ich-Geil-Weil-Ich-Bei...

Jossele 06. Sep 2011

fullack!

ip (Golem.de) 06. Sep 2011

danke für den Hinweis, hatten wir dann auch gesehen und gleich einen neuen Artikel dazu...


TechBanger.de / 06. Sep 2011

Antary / 05. Sep 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Daimler AG, Ulm
  3. con terra GmbH, Münster
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 733,59€ (keine Versand- und Zollkosten mit Priority Line)
  2. und 19 % Cashback bekommen
  3. 379,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Echtes FTTH? Nein, es ist Vectoring!

    M.P. | 06:23

  2. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  3. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  4. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  5. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel