Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus S erhält Android 2.3.6.
Nexus S erhält Android 2.3.6. (Bild: Google)

Update für Nexus S

Kein Tethering mehr mit Android 2.3.6

Nexus S erhält Android 2.3.6.
Nexus S erhält Android 2.3.6. (Bild: Google)

Google hat damit begonnen, Android 2.3.6 für das Nexus S zu verteilen. Nach dem Update funktioniert das Tethering allerdings nicht mehr. Nexus-S-Besitzer raten vom Update ab.

Google hat damit begonnen, eine neue Android-Version für das Nexus S zu verteilen. Nach dem Update läuft auf dem von Samsung stammenden Nexus S Android in der Version 2.3.6. Ein Update auf Android 2.3.5 gab es für das Nexus S nicht. Android 2.3.5 hat Google bislang nur für das Nexus S 4G veröffentlicht.

Anzeige

Mit der Installation von Android 2.3.6 funktionierten beide Tethering-Funktionen nicht mehr, berichten Nexus-S-Besitzer im Google-Forum. Ob das gewollt ist, oder ob es sich dabei um einen Fehler handelt, ist derzeit nicht bekannt. Mittels Tethering wird das Smartphone von anderen Geräten aus genutzt, um mobil ins Internet zu gehen. Mit Android geht das per USB-Kabel oder per WLAN, indem das Smartphone zu einem mobilen WLAN-Hotspot wird. Mit Android 2.2 wurde die Tethering-Funktion eingeführt.

Android 2.3.6 schließt Sicherheitslücken

Mit Android 2.3.6 werden einige Sicherheitslücken geschlossen, Details dazu hat Google bislang nicht veröffentlicht. Zudem wird versprochen, dass die Sprachsuchfunktion nun fehlerlos arbeitet. Während einige Anwender das bestätigen können, berichten andere, dass die Sprachsuche weiterhin fehlerhaft ist.

Android 2.3.6 für das Nexus S wird schubweise verteilt, so dass es einige Tage dauern kann, bis das Update allen Anwendern angeboten wird. Aufgrund der Tethering-Probleme raten Nexus-S-Besitzer derzeit aber davon ab, das Update einzuspielen. Von Google gibt es bisher keine offizielle Ankündigung zu Android 2.3.6 und auch keine Stellungnahme zu den Problemen.

Das Nexus S ist ein sogenanntes "Google Experience Device" und erhält derzeit Android-Updates immer zuerst. Auch das von HTC stammende Nexus One gehört in diese Kategorie, muss aber meist länger auf entsprechende Updates warten.

Nachtrag vom 5. September 2011, 14:02 Uhr

Besitzer eines Nexus S mit Android 2.3.6 haben mittlerweile eine Möglichkeit gefunden, das Tethering auch mit dem Update weiter zu nutzen. Dazu müsse ein alternativer APN-Zugang in den Android-Einstellungen eingerichtet werden, heißt es im Forum von Xda-Developers.com. Zunächst werden die bisherigen APN-Einstellungen kopiert, dann muss der APN-Typ auf "default,dun" gestellt werden. Von Google selbst gibt es zu den Tethering-Problemen weiterhin keine Informationen.


eye home zur Startseite
spanther 07. Sep 2011

Mein Samsung Wave 2 hat Tethering und behält es auch :)

ichbinsmalwieder 06. Sep 2011

Gibts bei mir nicht. (LG P990)

Flying Circus 06. Sep 2011

Steht doch im Artikel: Von Google selbst gibt es zu den Tethering-Problemen weiterhin...

gouranga 05. Sep 2011

Mich wundert es gerade, dass Tethering erst mit 2.2 rauskam

ryazor 05. Sep 2011

So ist es :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Berlin, Bonn
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 349,99€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

Analog in Rio: Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
Analog in Rio
Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
  1. Technik bei Rio 2016 Per Stromschlag zu Gold
  2. Rio 2016 Twitter soll Nutzerkonto wegen IOC-Beschwerde gelöscht haben
  3. Rio 2016 Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  2. Festplatten mit Flash-Cache Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

  1. Re: Das wird Konsequenzen haben

    DrWatson | 00:57

  2. Re: Oh Wunder....

    dominikp | 00:52

  3. Re: Konkurrenz für Supersportwagen?

    Ach | 00:34

  4. Re: meine Begeisterung hält sich in Grenzen

    Cok3.Zer0 | 00:32

  5. Re: Kosten/Nutzen?

    DrWatson | 00:30


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel