Anzeige
Titelblatt der Studie
Titelblatt der Studie (Bild: IPE)

Studie

Apples Auftragshersteller zerstören die Umwelt

Bei den meisten Auftragsherstellern von Apple in China sind Umweltvergehen der Normalfall. Luft- und Wasserverseuchung gefährdeten die Menschen, so eine unabhängige Studie.

Anzeige

Apples Auftragshersteller in China sollen für gefährliche industrielle Umweltzerstörung verantwortlich sein. Das ergab eine Studie (PDF) des unabhängigen chinesischen Institute of Public and Environmental Affairs (IPE), das von dem Umweltschützer und Journalisten Ma Jun geleitet wird. Grundlage der Analyse war eine fünfmonatige Forschung und Recherche an den Produktionsstätten.

So sei die Luftverschmutzung durch Foxconns Fabrik in Taiyuan in der Shanxi-Provinz so stark, dass die Anwohner ihre Fenster zeitweise nicht öffnen können. Wegen Luftverschmutzungen bei der Bearbeitung von Metalloberflächen und dem Einsatz von Reizgasen litten die Anwohner unter Reizungen der Atemwege und der Augen. Trotz Protesten der lokalen Regierungsstellen habe sich daran nichts geändert.

Umweltvergehen begehe auch Meiko Electronics in einer Fabrik in Wuhan, wo nach den Informationen der Umweltaktivisten Platinen für Apple gefertigt werden. Hier sei der Nantaizi-See durch Schwermetalle wie Kupfer und Nickel mit 4.270 mg/kg verseucht. Das ist 56- bis 1.931-mal mehr als die Schwermetallbelastung, die in Proben aus dem Jangtsekiang, dem längsten Fluss Chinas, gefunden wurde.

Über 27 mutmaßliche Fertigungspartner und Zulieferer Apples sind der Studie zufolge an Umweltvergehen beteiligt. Apple macht die Namen seiner Fertigungspartner meist nicht öffentlich.

Jun sagte der New York Times, dass Apple eine schlechte Umweltbilanz habe und auf die Nachforschungen von Umweltgruppen weniger reagiere als andere Elektronikkonzerne. Apple will sich jedoch mit Jun treffen, um den Bericht zu diskutieren. "Apple hat erklärt, ein grünes Unternehmen zu werden. Wie werden sie dieser Selbstverpflichtung gerecht, wenn sie sich nicht für die Umweltverschmutzungen ihrer Auftragshersteller interessieren?", fragte Jun.

Apple erklärte der BBC, das Unternehmen habe einen harten Verhaltenskodex für all seine Zulieferfirmen und werde viele von ihnen überprüfen.


eye home zur Startseite
windowsverabsch... 09. Sep 2011

Äh ja. Klar. Ich warte dann mal auf die objektive journalistische Aufbereitung seitens...

spanther 07. Sep 2011

So isses! *g*

GodsBoss 07. Sep 2011

Du meinst den sozialen Folgen wie die, dass es dem Durchschnittschinesen* immer besser geht?

GodsBoss 07. Sep 2011

Das ist jetzt ein Witz, oder? Extra für dich: Apple+Religion da ist nichts...

GodsBoss 07. Sep 2011

All das Geschreibsel, um uns zu überreden, nicht an Hilfsorganisationen zu spenden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter IT-Datenmanagement (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Raum Ingolstadt, München, Regensburg
  2. IT - Scrum Master Checkout Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Software-Testkoordinator/in Kundenprojekt
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Software Quality Engineer (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe oder Kerpen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT AUCH BEI ALTERNATE: HTC Vive VR-Brille
    899,00€
  2. VERKAUFSSTART HEUTE 15 UHR: GeForce GTX 1080 bei Caseking
    ab 27.05. um 15 Uhr verfügbar
  3. VERKAUFSSTART HEUTE 15 UHR: GeForce GTX 1080 bei Alternate
    ab 27.05. um 15 Uhr verfügbar

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  2. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

  3. Elektroautos

    VW will angeblich Milliarden in Batteriefabrik investieren

  4. Ultra-HD-Blu-ray-Disc

    Sonopress kann 100-GByte-Discs produzieren

  5. Apple

    Apple TV soll zur heimischen Steuerzentrale werden

  6. Lensbaby

    Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

  7. Werbeversprechen

    Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter

  8. Stratix 10 MX

    Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik

  9. Java-Rechtsstreit

    Oracle verliert gegen Google

  10. Photoshop Content Aware Crop

    Schiefe Fotos geraderücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  2. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

  1. Re: Spannende Sache, aber mir wohl zu teuer

    Wolk | 12:07

  2. Re: Fischaugenobjektiv

    AllDayPiano | 12:06

  3. Re: Der Schwenk auf x86...

    Spiritogre | 12:06

  4. wieso nur 8?

    Prinzeumel | 12:06

  5. Re: Typisch Deutsch...

    Muhaha | 12:05


  1. 11:49

  2. 11:30

  3. 11:07

  4. 11:03

  5. 10:43

  6. 10:11

  7. 09:55

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel