Anzeige
Tablet AT200 ist nur 7,7 mm dick.
Tablet AT200 ist nur 7,7 mm dick. (Bild: Toshiba)

AT200

Dünnes Tablet von Toshiba

Toshiba stellt auf der Ifa mit dem AT200 ein mit nur 7,7 mm besonders dünnes Tablet vor. Das Gerät mit 10-Zoll-Display soll mit Android 3.2 auf den Markt kommen.

Anzeige

Seit einer Woche liefert Toshiba sein Android-Tablet AT100 aus, im vierten Quartal soll mit dem AT200 ein weiteres Modell folgen. Das auf der Ifa vorgestellte AT200 ist mit nur 7,7 mm besonders dünn.

Das Tablet verfügt über ein 10-Zoll-LCD, das mit LEDs beleuchtet wird und eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel besitzt. Der verwendete Prozessor OMAP 4430 kommt von Texas Instruments, läuft mit 1,2 GHz und kann auf 1 GByte DDR2-Speicher zugreifen. Zudem ist WLAN nach 802.11b/g/n sowie Anschlüsse beziehungsweise Steckplätze für Micro-USB, Micro-SD und Micro-HDMI integriert. Bluetooth wird ebenfalls unterstützt.

Als Betriebssystem kommt Android 3.2 zum Einsatz. Über Speicherkarten kann es bis zu 64 GByte Speicher nutzen. Toshiba verbaut zwei Kameras, eine mit 5 Megapixeln hinten und eine mit 2 Megapixeln vorn. Darüber hinaus gibt es Stereolautsprecher mit 1,5 Watt.

Das AT200 von Toshiba misst 256 x 176 x 7,7 mm und bringt 558 Gramm auf die Waage. Die Akkulaufzeit gibt Toshiba mit bis zu 8 Stunden an.

Toshiba will das Tablet AT200 im vierten Quartal 2011 auf den Markt bringen. Einen Preis nannte Toshiba nicht.

Nachtrag vom 7. September 2011, 10:15 Uhr

Der Artikel wurde um ein Video ergänzt, das erste Eindrücke von dem Tablet vermittelt.


eye home zur Startseite
Flying Circus 08. Sep 2011

Die sagen dann hoffentlich auch Danke ...

neocron 07. Sep 2011

anfaenglich gab es Bestimmt leute, die das so fanden ... nun bekommt man es fuer 400...

neocron 07. Sep 2011

und zur Heuchelei oben ... kams nur dadurch, dass du anderen lernresisten unterstellst...

alwas 07. Sep 2011

Stimmt, ich glaub seit dem letzten was Apple präsentiert hat, wurde nichts neues mehr...

ap (Golem.de) 07. Sep 2011

Ich hatte naiv gehofft, dass den Kontrahenten diese Klopperei selbst zu langweilig wird...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  2. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  3. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  4. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Battlefield 4 [PC]
    9,98€ USK 18
  3. GRATIS: Battlefield 4: Final Stand-DLC und Medal of Honor Pacific Assault

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Schwierig.

    Kleba | 00:05

  2. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Kleba | 00:01

  3. Re: Welchen Sinn hat dieses System?

    Eheran | 28.05. 23:57

  4. Wie erkennt der Fahrer, dass er eingreifen muss...

    Tr1umph | 28.05. 23:52

  5. Ami-Free TV, wo Kreativität zum sterben hin geht.

    Thegod | 28.05. 23:49


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel