Pogoplug Mobile: Heim-Medienstreamer für Mobilgeräte
Pogoplug Mobile (Bild: Pogoplug)

Pogoplug Mobile

Heim-Medienstreamer für Mobilgeräte

Mit dem Adapter Pogoplug Mobile können externe Festplatten und Daten von SD-Karten ohne weitere Hardware zur Streamingplattform für mobile Geräte und Desktoprechner umgebaut werden. Über das Internet können zahlreiche Medientypen aufbereitet für mobile Endgeräte mit iOS und Android abgerufen werden. Backups von den Mobilgeräten auf den Heimserver sind ebenfalls möglich.

Anzeige

Das Pogoplug Mobile ist mit einem Gigabit-Ethernet-Port zum Anschluss an den Heimrouter gedacht, der für den Zugriff von außen freigeschaltet sein muss. Der Anwender steckt eine externe Festplatte per USB in das Gerät oder legt eine SD-Karte ein.

Alle Dateien und Medien können danach passwortgeschützt unter my.pogoplug.com über den Webbrowser oder über die kostenlosen mobilen Apps von Pogoplug angesehen werden, wobei Videos und Musik gestreamt werden. Von Fotos werden verkleinerte Versionen für die mobile Benutzung automatisch erzeugt. Auch einen Dateibetrachter für Office-Dateien gibt es, doch die Bearbeitung der Dateien ist damit nicht möglich. Der Hersteller hat Apps für iOS und Android entwickelt. Mit Android-Geräten kann auch ein Backup der Daten auf das Pogoplug Mobile durchgeführt werden.

Die Webanwendung ist mit den Browsern Microsoft Internet Explorer 7 und 8, Mozilla Firefox ab 3.5 sowie Apple Safari ab 4 und Google Chrome ab Version 7 kompatibel. Über die Browseroberfläche und die mobilen Apps können Bilder und Videos auch für andere Benutzer freigegeben werden. Sie erhalten einen Link auf die jeweiligen Dateien per E-Mail.

Das Pogoplug Mobile soll rund 80 US-Dollar kosten und ab Anfang Oktober 2011 in den Handel kommen.


elgooG 02. Sep 2011

Ich muss leidvoll zugeben, dass ich nicht nur bei dieser, sondern auch bei jeder anderen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  2. Informaticien ou géo-informaticien (m/w)
    La Direction Générale des Collectivités Territoriales (DGCT) über Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Mauritanie
  3. Softwareentwickler (m/w)
    KS Software GmbH, Saarbrücken, Ratingen
  4. Business Unit Manager (m/w)
    USU AG, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  2. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  3. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an

  4. Upgrade

    Neue Festplatte für Xbox 360 Slim mit 500 GByte

  5. IPv6

    Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen

  6. Urheberrecht

    Täglich eine Million Löschanfragen an Google

  7. Oculus Rift

    Geld für gefundene Sicherheitslücken

  8. Microsoft

    Lumia 530 mit Dual-SIM kommt für weniger als 100 Euro

  9. Daimler

    Kein Carplay zum Nachrüsten bei Daimler

  10. Test Swing Copters

    Volle Punktzahl auf der Frustskala



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel
  3. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel