Galaxy Tab 7.7 ausprobiert: Samsungs Android-Tablet mit Amoled-Display überzeugt
Samsung zeigt auf der Ifa das Galaxy Tab 7.7. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Auch das Galaxy Tab 7.7 ist als Telefon nutzbar

Anzeige

Mit dem Galaxy Tab 7.7 kann laut Samsung auch telefoniert werden. Das konnten wir allerdings nicht ausprobieren. Als Besonderheit bietet das Galaxy Tab noch einen Infrarotsender. Damit plant Samsung etwa, Fernseher fernzusteuern. Prinzipiell sollen auch andere Geräte damit steuerbar sein, das setzt allerdings passende Anwendungen für das Galaxy Tab voraus, die nicht von Samsung direkt kommen.

Zur Akkulaufzeit machte Samsung noch keine genauen Angaben. Das Amoled-Display soll aber stromsparender arbeiten als die bisher eingesetzten Displaytechniken (PLS und IPS mit LEDs).

Das Galaxy Tab wird wohl eher ein teures Gerät. Als Grund wurde das Amoled-Display genannt. Festlegen wollte sich Samsung nicht, deutete aber an, dass es teurer als das 10-Zoll-Tablet werden könnte. Auch die Fragen zum Erscheinungstermin wurden ausweichend beantwortet. Die Aussagen könnten als Ende Oktober oder Anfang November interpretiert werden, vorausgesetzt, Apple geht nicht gerichtlich gegen den 8-Zoll-Formfaktor vor.

  • Galaxy Tab 7.7 - hier in der Wifi-Variante
  • Galaxy Tab 7.7
  • Galaxy Tab 7.7
  • Galaxy Tab 7.7
Galaxy Tab 7.7

Samsung zeigt das Galaxy Tab 7.7 auf der Ifa in der Halle 20 - übrigens mit dem sehr auffälligen Hinweis, dass das Galaxy Tab 7.7 nicht in Deutschland verfügbar ist. Was es mit diesem Hinweis auf sich hat, ist nicht bekannt. Die von uns ausprobierten Prototypen hatten diesen Hinweis nicht, durften allerdings auch nicht gefilmt oder fotografiert werden. Weitere technische Details zum Galaxy Tab 7.7 finden sich im Artikel zur Produktvorstellung.

 Galaxy Tab 7.7 ausprobiert: Samsungs Android-Tablet mit Amoled-Display überzeugt

Testdada 03. Sep 2011

Wobei das ja nicht unbedingt schlecht für die Menschheit sein muss, wenn die...

noki[a]ddicted 02. Sep 2011

ja die farbbrillanz und sättigung ist schon toll bei den amoled displays, aber statt...

Gizzmo 02. Sep 2011

Hey, das war ein Witz inkl. Zaunpfahl, kein Grund gleich beleidigt zu sein ;)

Lokster2k 02. Sep 2011

k.t.

Affenkind 02. Sep 2011

Das schreibt genau der richtige.

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Senior-PHP-Entwickler (m/w) Web-Development
    Planet Sports GmbH, München
  3. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt
  4. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AVMs neuer VDSL-Router

    Fritzbox 3490 hat sechs Antennen für ein schnelles WLAN

  2. Infoseite

    So wird man Apples U2-Geschenk wieder los

  3. Luxuslimousine

    S-Klasse als Plug-in Hybrid mit 2,8 Litern Verbrauch

  4. Streaming-Dienst

    Netflix startet mit kostenlosem Probemonat

  5. FBI

    US-Biometriedatenbank ist betriebsbereit

  6. Huawei Cloud Congress

    Huawei will der führende IT-Konzern werden

  7. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  8. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  9. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  10. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel