3D-Fernseher: Polarisationsbrillen künftig auch bei Medion
(Bild: Medion)

3D-Fernseher

Polarisationsbrillen künftig auch bei Medion

Medion will einen weiteren 3D-Fernseher anbieten. Dieser soll auf die passive Polarisationstechnik und nicht auf Shutter-Brillen setzen.

Anzeige

Medion plant einen 3D-Fernseher mit Polarisationstechnik. Für die Kunden hätte so ein Gerät den Vorteil, dass sie die einfachen und deutlich günstigeren Polfilterbrillen einsetzen können. Allerdings würde auch prinzipbedingt der HD-Effekt verloren gehen, so ein Medion-Sprecher. Bei der Polarisationstechik werden die Bilder für beide Augen gleichzeitig dargestellt, so dass die vertikale Bildauflösung halbiert wird, was allerdings nur wenige Zuschauer wirklich bemerken dürften. Ab wann ein Polarisationsfernseher von Medion in den Handel kommen und wie viel er kosten könnte, ist noch nicht bekannt.

Bisher bietet Medion einen Shutter-basierten 3D-LCD-Fernseher: den Medion Life S18006 (MD 35500) mit 46-Zoll-Bilddiagonale (116,8 cm) und zwei beiliegenden Shutter-Brillen. Das Gerät kostet derzeit knapp 1.000 Euro.

  • Medion Life X18105 - Medions neuer 55-Zoll-2D-Fernseher (Bild: Hersteller)
Medion Life X18105 - Medions neuer 55-Zoll-2D-Fernseher (Bild: Hersteller)

Auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2011 in Berlin präsentiert Medion einen neuen Full-HD-Fernseher, der zwar kein 3D unterstützt, aber dafür eine 55-Zoll-Bilddiagonale (139,7 cm) aufweist. Der Medion Life X18105 verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung, 100-Hz-Technik und einen integrierten HD-Tuner für DVB-S, DVB-C und DVB-T sowie über eine CI+-Schnittstelle. Das Gerät kann über Ethernet mit dem Heimnetz verbunden werden, als DLNA-Client auf Multimediainhalte zugreifen und unterstützt HbbTV. Das Gerät wird zum Ifa-Start für 1.399 Euro ausgeliefert.


pool 01. Sep 2011

Mal sehen, wie schnell hier die Ersten auftauchen, die schon jetzt wissen, dass das Gerät...

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
Test Star Wars Commander
Die dunkle Seite der Monetarisierung

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  2. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig
  3. Digitale Agenda Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

    •  / 
    Zum Artikel