Panasonic HDC-Z10000
Panasonic HDC-Z10000 (Bild: Panasonic)

Panasonic

3D-Camcorder mit sechs CMOS-Sensoren

Panasonic bringt mit dem HDC-Z10000 einen Camcorder mit Doppelobjektiv auf den Markt, mit dem stereoskopische 3D-Aufnahmen gefilmt werden können. Insgesamt kommen sechs CMOS-Sensoren zum Einsatz, mit denen Full-HD-Aufnahmen im Format 1080/50p in AVCHD-Progressive aufgezeichnet werden.

Anzeige

Panasonic will mit dem Camcorder HDC-Z10000 ambitionierte Hobbyfilmer ansprechen, die neben 2D- auch 3D-Aufnahmen machen wollen und ein großes Kameragehäuse hinderlich finden. Anstelle eines einzelnen Sensors für jedes Objektiv setzt Panasonic auf jeweils drei CMOS-Sensoren - für jede Grundfarbe einen.

  • Panasonic HDC-Z10000 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic HDC-Z10000 (Bild: Panasonic)
Panasonic HDC-Z10000 (Bild: Panasonic)

Bei 2D-Aufnahmen kann ein 12fach-Zoom mit einer Anfangsbrennweite von 30 mm (KB) eingesetzt werden, während im 3D-Modus nur noch ein 10fach-Zoom ab 32 mm Brennweite zur Verfügung steht. Gegen Verwackler ist eine Bildstabilisierung integriert worden.

3D-Nahaufnahmen sind in der Regel keine Domäne von 3D-Kameras, weshalb Panasonic auf den mit 45 cm recht geringen Aufnahmeabstand hinweist. Wer die Belichtungsautomatik nicht einsetzen will, kann mit einem Einstellring die Blendensteuerung selbst übernehmen. Auch der Autofokus kann abgeschaltet werden.

Neben den integrierten Mikrofonen für Stereoaufnahmen und Dolby-Digital-5.1-Kanalton ist der HDC-Z10000 mit zwei XLR-Audioeingängen bestückt. Der Farbsucher erreicht eine Auflösung von 1,23 Millionen Bildpunkten. Dazu kommt ein 8,8 cm großes LC-Display, das eine Beurteilung der 3D-Aufnahmen ohne Zusatzbrille zulässt.

Der Camcorder HDC-Z10000 speichert das Bildmaterial auf SD-Karten, für die zwei Steckplätze zur Verfügung stehen. Werden zwei Karten eingesetzt, ist eine unterbrechungsfreie Fortsetzung der Aufnahme auf der zweiten Karte möglich. Alternativ kann die zweite Karte ein Backup erzeugen.

Der Panasonic HDC-Z10000 soll ab November 2011 erhältlich sein. Den Preis nannte der Hersteller bislang nicht.


Krest 01. Sep 2011

etwas missverständlich: "...jeweils drei CMOS-Sensoren für jede Grundfarbe" R + G + B = 3...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel