Anzeige
Das neue Metro-Interface spielt die zentrale Rolle in Windows 8.
Das neue Metro-Interface spielt die zentrale Rolle in Windows 8. (Bild: Microsoft)

Metro und Desktop

Windows 8 bekommt zwei User Interfaces

Stück für Stück enthüllt Microsoft Windows 8 und hat dabei bislang zwei sehr unterschiedliche Gesichter des Betriebssystems gezeigt: eine komplett neue, Metro genannte Oberfläche und einen verbesserten Desktop, wie man ihn aus Windows 7 kennt. Doch wie passt das zusammen?

Anzeige

Wie sieht das User Interface von Windows 8 aus? Eher wie Windows Phone 7 oder doch wie der altbekannte Desktop? Sowohl als auch, lautet die Antwort, denn Microsoft stattet sein kommendes Betriebssystem mit komplett unterschiedlichen UIs aus. In einem Blogeintrag erläutert Microsofts Windows-Chef Steven Sinofsky, wie die beiden UIs zusammenspielen.

Dabei macht Sinofsky eines deutlich: Das neue Metro UI wird die primäre Oberfläche von Windows 8, der klassische Windows-Desktop spielt nur eine untergeordnete Rolle. Windows 8 lädt nicht einmal den entsprechenden Code, bevor der Nutzer eine Applikation mit dem alten User Interface startet.

Man habe bei Windows 8 versucht, Windows von Grund auf neu zu denken, kompromisslos, schreibt Sinofsky. Das Ergebnis ist das neue Metro-UI. Microsoft geht davon aus, dass nach und nach immer mehr Aufgaben im neuen User Interface abgewickelt werden. Das bedeutet aber zugleich: Microsoft hält es nicht für möglich, einen ganz harten Schnitt zu machen und das alte UI komplett abzuschalten.

Da es also vor allem zum Start von Windows 8 noch viele Aufgaben gibt, die nur im alten UI abgewickelt werden können, wird dieses parallel verbessert. Das gilt beispielsweise für den neuen Explorer in Windows 8 oder die neue Umsetzung der sogenannten Copy Jobs.

Dennoch: Das verbesserte klassische Desktop-UI ist in Windows 8 nur zweite Wahl. Wer will, kann damit und mit den entsprechenden Applikationen arbeiten, viele Aufgaben werden Nutzer aber im neuen UI abwickeln, erklärt Sinofsky. Microsoft will dem PC so den Weg in die Zukunft ebnen, denn wer ein Gerät mit Windows 8 verwendet, so die Idee, kann sowohl in der neuen als auch in der alten UI-Welt arbeiten. Der klassische Desktop ist nur einen Klick entfernt. Es ist also nicht notwendig, Tablet und Notebook mit sich herumzutragen.

Da das alte UI aber zunächst nicht geladen wird, benötigt es in diesem Fall auch keine Ressourcen. Das verlängert auch die Akkulaufzeit. Entwickler können das für ihre Zwecke besser geeignete API verwenden.


thomas_ 07. Sep 2011

kann ich nicht nachvollziehen ich lege meinen arbeitsrechner jeden abend schlafen, und...

jasper48 05. Sep 2011

Vielleicht solltest du mal den orginal Blog-Post lesen, welchen Kompromiss Sinovsky...

tomchen 05. Sep 2011

Wo ist das Problem? iOS, Mac OS X KDE, Gnome, XFCE, 50 andere Windows Explorer, die neue...

Dreami 04. Sep 2011

Die Richtlinien von Microsoft gibts auch heute noch, die Windows User Experience...

Yeeeeeeeeha 02. Sep 2011

Es gibt da ein passendes Zitat: "The problem is that Microsoft just has no taste. And I...

Kommentieren



Anzeige

  1. Configuration Manager / Build Engineer (m/w)
    GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig
  2. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  3. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Technischer Redakteur (m/w)
    Jetter AG, Ludwigsburg

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  2. Microsoft Surface Book – 128 GB / Intel Core i5
    1484,10€ / Studentenpreis (ab 18. Februar lieferbar)
  3. 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Software

    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

  2. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  3. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  4. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  5. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  6. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  7. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  8. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  9. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  10. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Die 90ger haben angerufen

    SelfEsteem | 15:40

  2. Re: Fahrtwege protokollieren

    Prinzeumel | 15:38

  3. Re: Bitte was?!

    slead | 15:37

  4. Re: Herr Kramer sollte zurücktreten

    SelfEsteem | 15:34

  5. lölchen

    Der Rechthaber | 15:31


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel