Abo
  • Services:
Anzeige
Libreoffice 3.4.3 bringt Fehlerkorrekturen.
Libreoffice 3.4.3 bringt Fehlerkorrekturen. (Bild: Golem.de)

The Document Foundation

Libreoffice 3.4.3 ist da

Libreoffice 3.4.3 bringt Fehlerkorrekturen.
Libreoffice 3.4.3 bringt Fehlerkorrekturen. (Bild: Golem.de)

Die Document Foundation hat Libreoffice 3.4.3 veröffentlicht. Das Update korrigiert eine Reihe kleinerer Fehler, um die Stabilität der Office-Suite weiter zu erhöhen.

Mit Libreoffice 3.4.3 werden vor allem Fehler in der Textverarbeitung Writer, der Tabellenkalkulation Calc, den Filtern sowie den Kernkomponenten von Libreoffice beseitigt. In Writer wurden einige Fehler korrigiert, die zu Abstürzen führen konnten und Calc importiert Excel-Daten nun besser. Libreoffice 3.4.3 ist auf den Tag genau pünktlich am geplanten Termin erschienen.

Anzeige

Libreoffice 3.4.3 steht unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und Mac OS zum Herunterladen bereit.

Die nächste Version in der Libreoffice-3.4-Produktreihe soll Anfang Oktober 2011 erscheinen. Im September 2011 ist damit kein Libreoffice-Update vorgesehen. Mitte Oktober 2011 folgt dann Libreoffice 3.3.5, das dann das letzte Update der 3.3er Reihe von Libreoffice sein wird.

Die Libreoffice-Gemeinschaft trifft sich

Vom 2. bis 4. September 2011 trifft sich die Libreoffice-Gemeinschaft in München auf dem Hackfest. Damit soll die Zusammenarbeit der Libreoffice-Aktiven verbessert werden. Die erste Libreoffice-Konferenz findet vom 12. bis 15. Oktober 2011 in Paris statt und dient ebenfalls der besseren Zusammenarbeit der Mitarbeiter am Projekt.

Im Juni 2011 hatte die Document Foundation bekanntgegeben, künftig zwei Hauptversionen von Libreoffice im Jahr veröffentlichen zu wollen. Alle sechs Monate soll dann eine neue Hauptversion von Libreoffice fertig sein.

Mit dem Erscheinen von Libreoffice 3.4.0 ist die Document Foundation dazu übergegangen, für den Produktiveinsatz keine Nullerversionen mehr zu empfehlen. Stattdessen sollen vor allem Unternehmen mindestens auf die x.x.1er Version der Office-Suite warten, bis sie produktiv eingesetzt wird. Damit soll verhindert werden, dass sich lästige Fehler negativ bemerkbar machen.


eye home zur Startseite
SoniX 01. Sep 2011

Ach du bist derjenige! Und ich frage mich schon seit langem wo alle nur diese Unart...

SoniX 01. Sep 2011

Auf sowas warte ich schon seit vielen Jahren! Aber da hatte sich auch schon zu Openoffice...

Jossele 31. Aug 2011

coole seite dieses downforeveryoneorjustme :-D gerade eben: "It's not just you! http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. DMG MORI Systems GmbH, Wernau (Neckar)
  3. AMETRAS rentconcept GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 150€ zurück erhalten
  2. 699,00€
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  2. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  3. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  4. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  5. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  6. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  7. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  8. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

  9. World of Warcraft

    Sechste Erweiterung Legion ist online

  10. Ripper

    Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Bis die Leute merken, dass Threema keinen...

    deutscher_michel | 16:54

  2. Re: Kennt den keiner Signal?

    EQuatschBob | 16:53

  3. Alles Quatsch

    rugel | 16:53

  4. Re: Das Problem ist... (Vorsicht Aufgabenstellung!)

    AzzraelDLX | 16:50

  5. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    JanZmus | 16:49


  1. 15:32

  2. 15:01

  3. 14:57

  4. 14:24

  5. 14:00

  6. 12:59

  7. 12:31

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel