Anzeige
Quedshot: Drohne mit Open-Source-Elementen
Quedshot: Drohne mit Open-Source-Elementen (Bild: Quadshot)

Flugroboter

Drohne Quadshot ist Open Source

Quadshot ist ein Flugroboter und basiert auf Open-Hardware und Open-Source-Software. Die Drohne soll spätestens Anfang 2012 auf den Markt kommen.

Anzeige

Quadshot heißt ein in den USA entwickeltes unbemanntes Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV). Das Fluggerät ist ein Hybrid aus Hubschrauber und Flugzeug und basiert auf Open-Hardware und Open-Source-Software.

Quadshot ist ein ferngesteuertes Nurflügelfluggerät mit einer Spannweite von 1 Meter. Angetrieben wird es von vier Propellern, die auf Pylonen befestigt sind, die auch gleichzeitig als Kielflossen dienen. Zwei sitzen auf der Ober-, die anderen beiden auf der Unterseite. Das Gerüst des UAV besteht aus Polypropylenschaum, der mit Streben aus Karbonfaser verstärkt ist. In der Mitte der Tragfläche sitzt ein kleines Kunststoffgehäuse, in dem die Bordelektronik und der Akku untergebracht sind. Quadshot verfügt über ein Viertel-Zoll-Gewinde, an dem eine Kamera befestigt werden kann, um Luftaufnahmen zu machen.

Senkrecht starten, waagerecht fliegen

Die Drohne startet und landet senkrecht wie ein Hubschrauber. Dabei dienen die Motorhalterungen als Landegestell. Wie ein Hubschrauber kann auch das Quadshot in der Luft stehen. Wenn es vorwärts fliegt, dann geht es wie ein Flugzeug in eine waagerechte Position über.

  • Die Drohne Quadshot (Foto: Quadshot)
  • Der Quadrocopter startet und landet senkrecht. Fliegen soll er aber waagerecht wie ein Flugzeug. (Foto: Quadshot)
  • Quadshot verfügt über einen Anschluss, um eine Kamera zu befestigen. (Foto: Quadshot)
  • Das Entwicklerteam (Foto: Quadshot)
  • Die Bordelektronik stammt aus einem französischen Projekt und ist wie die Steuerungssoftware Open Source. (Foto: Quadshot)
Die Drohne Quadshot (Foto: Quadshot)

Als Bordelektronik dient ein System namens Lisa (Abkürzung von Lost Illusions Serendipitous Autopilot). Das wurde im Rahmen des Projekts Paparazzi an der französischen Hochschule für zivile Luftfahrt, der École Nationale de l'Aviation Civile (ENAC), entwickelt. Auch die Steuerungssoftware wurde in diesem Projekt entwickelt. Software und auch Hardware sind beide offen. Grund für die Übernahme ist, dass es zwischen beiden Projekten personelle Überschneidungen gibt.

Lisa stabilisiert Quadshot

Lisa sorgt dafür, dass das Quadshot stabil fliegt. Es gleicht Daten der Sensoren mit Befehlen ab, die von der Fernsteuerung kommen und errechnet dann die richtige Geschwindigkeit für jeden einzelnen Motor. In der aktuellen Ausführung wird Quadshot noch ferngesteuert. Es soll aber später ein GPS-Modul geben, welches ermöglicht, dass das Quadshot autonom Wegpunkte abfliegen kann.

Die Entwicklung des UAV wurde über einen Spendenaufruf auf der Website Kickstarter finanziert. Gespendet werden können mindestens 50 US-Dollar und höchstens 1.500 US-Dollar. Die Spendenaktion läuft noch bis zum 18. September. Danach soll die Serienfertigung der Drohne vorbereitet werden. Das bedeutet, es soll eine Form geschaffen werden, damit die Teile gegossen werden können. Derzeit werden sie noch einzeln gefräst.

Im kommenden Winter erhältlich

Geplant ist, Quadshot Ende 2011 oder Anfang 2012 in mehreren Versionen auf den Markt zu bringen. Die günstigste Ausführung ist Latte, das reine Flugwerk ohne Elektronikbauteile und Motoren. Latte ist für 75 US-Dollar zu haben. Die günstigste vollständige Version, Mocha, gibt es für 450 US-Dollar. Die Luxusversion des Quadshot, Kopi Luwak, wird 2.000 US-Dollar kosten.

Die Spender erhalten einen Rabatt auf das Fluggerät. Für sie kostet Latte 50 statt 75 US-Dollar. Mocha gibt es für 300 US-Dollar, Kopi Luwak für 1.500 US-Dollar.


eye home zur Startseite
mars96 31. Aug 2011

Ich denke eher das man zu Mikrokopter greift, wenn man eine Kamera dran hängen möchte...

Bankai 31. Aug 2011

Welche Werbung?

papa 31. Aug 2011

An und für sich nichts denn eigentlich ist das ganz einfach. Eigentlich .... und...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München
  3. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  2. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  3. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: Niedergang der Konsolen...

    derKlaus | 22:18

  2. Re: Ahoj! Vernunft in Sicht!

    Ovaron | 22:16

  3. Schickes Bild

    buzzkill | 22:14

  4. Re: Entwicklungen nur für einen selbst?

    Schnarchnase | 22:11

  5. Re: Vielleicht

    NaruHina | 22:11


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel