Austausch

Jeder dritte Haushalt besitzt Flachbildfernseher

Flachbildschirm-TV wird zum Standard in deutschen Wohnzimmern. 37 Prozent hatten 2010 das Röhrengerät ausgetauscht. Doch der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch der Fernseher hat sich fast halbiert.

Anzeige

In immer mehr deutschen Haushalten werden Röhrengeräte durch Fernseher mit Flachbildschirm ersetzt. Wie das Statistische Bundesamt im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung mitteilt, ist die Zahl der Haushalte mit Flachbildfernsehgeräten von 5 Prozent im Jahr 2006 auf 37 Prozent im Jahr 2010 gestiegen. Damit steht in mehr als jedem dritten Haushalt ein Flachbildfernseher. 2009 besaßen 26 Prozent der Haushalte so ein Gerät.

In den vergangenen Jahren hatten konstant rund 96 Prozent der Haushalte mindestens ein Fernsehgerät.

Laut Angaben des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat sich trotz der Entwicklung zu größeren Geräten in den vergangenen zwei Jahren der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch der Fernseher fast halbiert. Benötigte ein TV-Gerät 2009 noch durchschnittlich 214 kWh im Jahr, sind es aktuell nur noch 124 kWh.

Doch der Trend zu immer größeren Fernsehern und zum Zweit- und Drittgerät reduzierten den Einspareffekt, sagte die Bund-Energieexpertin Irmela Benz. Mit der Wahl sparsamer Fernseher ließen sich über die Lebenszeit der Geräte leicht mehrere Hundert Euro einsparen. "Einerseits registrieren wir einen Wettbewerb um Strom sparende Geräte. Andererseits werben die Hersteller für den Kauf riesiger Flachbildfernseher, die in den meisten Wohnungen überdimensioniert sind", sagte Benz. Der Marktanteil von Geräten mit einer Bilddiagonale von über einem Meter liege bereits bei etwa der Hälfte.

Hintergrund für die Senkung des durchschnittlichen Stromverbrauchs seien die EU-Vorgaben zum Energiesparen und die für Ende 2011 vorgesehene Einführung eines Energielabels für Fernsehgeräte.


Fizze 31. Aug 2011

Aber nein, lieber Hirn ausschalten und auf einer Fernbedienung herumdrücken statt...

moppi 31. Aug 2011

ich kann ihm da nur zustimmen ,,, ich hab den besagten TV. in meinen einstellungen läuft...

nicoledos 30. Aug 2011

für den Gebrauchtmarkt habe mir neulich eine 100Hz Röhre gekauft, gebraucht. Ehemals 2000...

Lala Satalin... 30. Aug 2011

Die Hersteller stöhnen und schlagen das auf die Preise der Ersatzmodule und den Geräten...

Lala Satalin... 30. Aug 2011

Warum soll auch der Normalverbraucher nicht auf die gezielte Verarsche der Hersteller und...

Kommentieren


News und Tipps für Verbraucher / 02. Sep 2011

Zu große Fernseher brauchen viel Strom



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel