Anzeige
Tim Cook und Steve Jobs im Juli 2010 beim Mikrofonwechsel
Tim Cook und Steve Jobs im Juli 2010 beim Mikrofonwechsel (Bild: Kimberly White/Reuters)

Tim Cook

Neuer Apple-Chef erhält 383-Millionen-US-Dollar-Bonus

Tim Cook und Steve Jobs im Juli 2010 beim Mikrofonwechsel
Tim Cook und Steve Jobs im Juli 2010 beim Mikrofonwechsel (Bild: Kimberly White/Reuters)

Steve Jobs arbeitete für ein Jahresgehalt von einem US-Dollar und lehnte Bonuszahlungen meist ab. Sein Nachfolger Tim Cook lässt sich dagegen mit Aktienoptionen verwöhnen.

Apples neuer Vorstandschef Tim Cook bekommt mit der Beförderung ein äußerst wertvolles Aktienpaket. Cook erhält eine Million Belegschaftsaktien, von denen er 50 Prozent in fünf Jahren im August 2016 und weitere 50 Prozent im August 2021 verkaufen kann. Das geht aus einer Mitteilung Apples an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hervor. Die Aktien hatten bei Börsenschluss am 26. August 2011 einen Wert von 383,6 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Cook kann die Aktien nur verkaufen, wenn er zu dem Zeitpunkt der Fälligkeit noch Apple-Mitarbeiter ist.

2010 zahlte Apple Cook ein Jahresgehalt von 800.000 US-Dollar und einen Bonus von 900.000 US-Dollar. Zusätzlich erhielt der damalige Chief Operating Officer eine Sonderzahlung von fünf Millionen US-Dollar und Aktienoptionen im Wert von 52 Millionen US-Dollar. Damit hatte Cook 2010 ein Einkommen von rund 59 Millionen US-Dollar, was ihn zu einem der bestbezahlten Manager der IT-Branche machte.

Steve Jobs ließ sich für seine Tätigkeit als Apple-Chef seit seiner Rückkehr zu Apple im Jahr 1997 ein Jahresgehalt von einem US-Dollar auszahlen. Aktienoptionen und Bonuszahlungen lehnte der frühere Hippie meist ab.

1999 kaufte der Aufsichtsrat Jobs einen Gulfstream-V-Businessjet für 90 Millionen US-Dollar. Zudem nahm Jobs Optionen für zehn Millionen Apple-Aktien an. "Steve hat bisher kein Honorar angenommen, und wir freuen uns daher sehr, ihm dieses Flugzeug als Anerkennung für seine großartige Arbeit zu geben, die er für unsere Aktionäre in diesem Zeitraum geleistet hat", sagte Apple-Aufsichtsrat Ed Woolard damals.

Apple hatte zuletzt einen Börsenwert von 355,6 Milliarden US-Dollar und war damit das weltweit wertvollste öffentlich gehandelte Unternehmen an der Börse.

Jobs Vermögen wurde im März 2011 auf 8,3 Milliarden US-Dollar geschätzt. Über 72 Prozent seines Reichtums stammen aus dem Verkauf von Pixar an Disney.


eye home zur Startseite
IchFindeIchHabR... 07. Okt 2011

It Works!

GodsBoss 29. Aug 2011

Nein, denn ich habe definitiv auch nur einen. Ich weiß auch ehrlich gesagt nur von einem...

Trollversteher 29. Aug 2011

Mmmm... Bei 200 Mio verkauften iOS Geräten wären das nicht mal 2$ pro Gerät...

Oldschooler 29. Aug 2011

Wenn man prozentual von seinem Brutto die Steuern bezahlt, gibt man logischerweise...

zer0x 28. Aug 2011

Um deine Tabelle zu vervollständigen: Wal-Mart > 2.100.000 Mitarbeiter (2009) Marktwert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  2. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  2. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  3. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  4. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  5. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren

  6. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  7. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  8. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

  9. Android-Updates

    Google will säumige Gerätehersteller bloßstellen

  10. Elektroauto

    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Der Schwenk auf x86...

    Andre1001 | 12:29

  2. Re: Visionen

    EmmersonBrady | 12:29

  3. Re: Die schwächsten Konsolen der Geschichte ?

    derKlaus | 12:28

  4. Re: Allerhöchste Zeit

    No name089 | 12:27

  5. Re: Alle 20 Minuten?

    most | 12:26


  1. 12:30

  2. 12:04

  3. 12:03

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:39

  7. 10:35

  8. 09:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel