Counter-Strike Global Offensive
Counter-Strike Global Offensive (Bild: Valve Software)

Valve

Counter-Strike mit neuem Casualmodus

Waffen sind auch ohne finanzielle Mittel verfügbar, und der Voicechat funktioniert fraktionsübergreifend: Valve plant für Counter-Strike Global Operations unter anderem einen Casualmodus. Trotzdem sollen sich auch erfahrene Profis dank der bekannten Maps zu Hause fühlen.

Anzeige

Valve Software und das Entwicklerstudio Hidden Path Entertainment arbeiten für das kommende Counter-Stike: Global Operations auch an einem neuen Casualmodus. Darin sollen Einsteiger unabhängig von finanziellen Mitteln in jeder Runde die Waffe auswählen können, die sie wollen. Beim Voicechat hören sich Counters und Terrorists, und wer ins Gras beißt, kann auch die Mitglieder des gegnerischen Teams beobachten, so Kotaku.com in einem Bericht. Ziel des neuen Modus ist es nach Angaben der Designer, die Einstiegshürde für neue Spieler zu senken. Den bewährten Standardmodus etwa mit auf die eigene Fraktion beschränktem Chat wird es natürlich weiterhin geben.

Erfahrene Zocker dürften sich sowieso vom Start weg zu Hause fühlen, schließlich basieren angeblich alle sieben Karten auf bekannten Vorbildern. Es soll fünf Maps für Bomb/Defuse geben und zwei für Hostage Rescue. Die Levelgrafik wird generalüberholt und wird sich deutlich von älteren Counter-Strike-Versionen unterscheiden. Der Aufbau jedoch bleibt weitgehend unverändert, nur offensichtliche Mängel will Valve beheben. So soll es in Aztec mehr Möglichkeiten für Deckung geben, in Dust soll die bekannte Scharfschützenallee durch einige zusätzliche Objekte entschärft werden. Außerdem gibt es laut Kotaku künftig grundsätzlich Leuchtspurmunition, so dass sich Schützen einfacher orten lassen.

PC- und Mac-Spieler können wie bisher alle Arten von Eingabegeräten verwenden, Besitzer einer Playstation 3 sowohl den Standardcontroller, die Bewegungssteuerung Move als auch eine Kombination aus Maus und Tastatur. Nur auf Xbox 360 können Actionfans ausschließlich mit einem Konsolencontroller kämpfen. Wer mag, darf nach Belieben eigene Server hosten - das von Valve angebotene skillbasierte Matchmaking steht aber nur auf offiziellen Servern zur Verfügung. Dabei kann es passieren, dass PC-, Mac- und Playstation-3-Spieler mit gleichem Skill gegeneinander antreten können. Spieler mit einer Xbox 360 bleiben grundsätzlich unter sich.

Die Betaphase von Counter-Strike: Global Operations soll im Oktober 2011 beginnen, das Spiel im ersten Quartal 2012 erscheinen - ausschließlich als Download. PC- und Mac-Spieler bekommen es über Steam, Konsoleros über Xbox Live oder das Playstation Network.


ThadMiller 05. Sep 2011

Nö! Ausser ihr benutzt die gleiche Leitung mit der selben Route zum Provider bzw...

Sukram71 30. Aug 2011

Klar. Wer CS 1.6-Fan ist, wird wohl bei 1.6 bleiben, sonst wäre er kein 1.6-Fan. xD

bst! 29. Aug 2011

du sprichst da aus erfahrung? ^^

bst! 29. Aug 2011

wer xxx für yyy ausgibt, dem ist eh nicht mehr zu helfen *facepalm* <°)))))><

.02 Cents 28. Aug 2011

Wie das genau umgesetzt wird, muss man wohl sehen - da für PS3 aber Tastatur / Maus...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) IT-Fachfunktion International Projects
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Softwareentwickler für modellbasierte Entwicklung und Embedded Systeme (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm, Rüsselsheim (Home-Office möglich)
  3. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main
  4. Senior Java-Ent­wick­ler / Java-Archi­tekt (m/w)
    AKDB, Regens­burg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. equinux tizi Tankstation - 5-fach USB Turbo-Ladegerät (8A) mit Auto Max Power für diverse Smartphones
    39,99€
  2. NEU: PCGH-Gaming-PC GTX960-Edition
    (Core i5-4460 + Geforce GTX 960)
  3. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. VLC-Hauptentwickler

    "Appstores machen Kopfschmerzen"

  2. Torrent

    The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen

  3. Freier Videocodec

    Daala muss Technik patentieren

  4. Android-Konsole

    Alibaba investiert zehn Millionen US-Dollar in Ouya

  5. Andrea Voßhoff

    Datenschutzbeauftragte jetzt gegen Vorratsdatenspeicherung

  6. Breitbandausbau

    "Wer Bauland will, fragt heute erst nach schnellem Internet"

  7. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  8. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  9. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  10. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

    •  / 
    Zum Artikel