Der Networkmanager 0.9 ist veröffentlicht.
Der Networkmanager 0.9 ist veröffentlicht. (Bild: Gnome.org)

Netzwerkkonfiguration

Networkmanager 0.9 endlich in stabiler Version

Der eigentlich für Gnome 3 geplante Networkmanager 0.9 ist nun in einer stabilen Version verfügbar. Die Konfiguration soll einfacher sein und das API für Applets ist flexibler gestaltet.

Anzeige

Der Networkmanager 0.9 ist veröffentlicht worden. Das war eigentlich für März 2011 zusammen mit Gnome 3.0 geplant. Die Distributoren, die die aktuelle Version von Gnome ausliefern, mussten deshalb eine Vorabversion bereitstellen. So liegt zum Beispiel die Version 0.8.9997 des Networkmanagers in den Paketquellen von Opensuse.

In der aktuellen Version des Networkmanagers speichert nun der Daemon sämtliche Einstellungen und Netzwerkkonfigurationen selbst. Dadurch soll vor allem das API für Applets einfacher werden. Außerdem verfügt der Networkmanager nun über Access Control Lists (ACLs).

Mit den ACLs soll insbesondere der Mehrbenutzerbetrieb einfacher werden. So kann der Administrator das Ändern einer Netzwerkkonfiguration gänzlich verhindern, gleichzeitig jedoch eine Verbindung zulassen. Der Anwender kann aber auch von bestimmten Verbindungen ausgeschlossen werden. Die Verwendung von Policykit für die Nutzungsrechte ist ebenso weiterhin vorhanden.

Der Wechsel von Nutzern funktioniert nun schneller und für WPA-verschlüsselte Verbindungen setzt der Networkmanager wpa_supplicant 0.7 voraus. Außerdem wird die Verwendung von Wimax als drahtlose Internetverbindung unterstützt.

Eine Liste der Änderungen in Networkmanager 0.9 findet sich im News-File oder direkt im Git-Log der Entwickler. Der Quellcode der Anwendung und des dazugehörigen NM-Applets ist über den FTP-Server des Gnome-Projekts verfügbar. Binärpakete der einzelnen Distributionen sollten demnächst folgen.


Der Kaiser! 07. Okt 2011

scroogie 25. Aug 2011

Das zugehörige Applet funktioniert bereits, wird allerdings in einem eigenen Branch...

falstaff 25. Aug 2011

http://packages.ubuntu.com/oneiric/network-manager

Non_Paternalist 25. Aug 2011

Wie läuft nm 0.9 so? Irgendwelche bösen Bugs? Gruß

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    FVA GmbH über generic.de software technologies AG, München
  2. Softwareentwickler für modellbasierte Entwicklung und Embedded Systeme (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm, Rüsselsheim (Home-Office möglich)
  3. Ingenieur/in für Fahrzeugprogrammierung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Junior Systemingenieur/in oder Techniker/in für die Weiterentwicklung vernetzter Infotainmentfunktionen
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  2. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  3. Borderlands: The Handsome Collection PS4
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert einfach nur die Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel