Anzeige
Dateisynchronisation mit True Image Home 2012
Dateisynchronisation mit True Image Home 2012 (Bild: Acronis)

Acronis

True Image Home 2012 mit Internet-Synchronisierung

Dateisynchronisation mit True Image Home 2012
Dateisynchronisation mit True Image Home 2012 (Bild: Acronis)

Die Version 2012 von Acronis True Image Home kann nicht nur Images von Festplatten und Partitionen erstellen, sondern auch Dateien und Verzeichnisse synchronisieren. Das funktioniert nicht nur lokal und im LAN, sondern auch über das Internet.

Acronis True Image Home 2012 erzeugt auf Knopfdruck oder ereignisgesteuert Festplattenabbilder und speichert sie auf einer externen Festplatte oder auf einer separaten Partition, die das Programm auf Wunsch auch auf dem gleichen Speichermedium erstellt.

  • Konfiguration eines Backups  mit Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Einstellungsdialog Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Integrierte Bedienungsanleitung von Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Backuppartition einrichten mit Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Einstellungsdialog Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Synchronisation von Dateien mit Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Synchronisation von Dateien mit Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Planung von Backups mit Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Einstellungsdialog Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Logs von Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)
  • Rückgängigmachen von Installationen durch Zurückspielen eines Images  (Bild: Acronis)
Synchronisation von Dateien mit Acronis True Image Home 2012 (Bild: Acronis)

Das Windows-Backupprogramm kann in der neuen Version auch mit Festplatten umgehen, die größer als 2 TByte sind, selbst wenn das vom Betriebssystem nicht unterstützt wird.

Anzeige

Die wichtigste neue Funktion ist jedoch die Synchronisation, mit der ausgewählte Daten und Verzeichnisse zwischen zwei Rechnern und mehrfach beschreibbaren externen Speichermedien auf dem gleichen Stand gehalten werden.

Wer die Daten mit anderen Anwendern automatisch synchronisieren will, kann das mit einer zweiten Lizenz von Acronis True Image Home 2012 auch über das Internet hinweg. Acronis True Image Home 2012 kostet pro Rechner rund 50 Euro. Die 3er Haushaltslizenz "Acronis True Image Home 2012 Family Pack" kostet rund 70 Euro.

Über die Cloud-Backupfunktion Acronis True Image Online können wichtige Daten auch auf den Servern von Acronis verschlüsselt abgelegt werden, damit sie im Schadensfall anders als lokale Backups in Sicherheit sind. Dieser Dienst ist im Kaufpreis von Acronis True Image Home 2012 nicht enthalten und wird pro Monat mit 4,95 Euro oder jährlich 49,95 Euro berechnet. Darin enthalten ist eine Sicherung von 5 Rechnern aus einer Speichermenge von bis zu 250 GByte.

Darüber hinaus hat Acronis das Zusatzprodukt "True Image Home 2012 Plus Pack" angekündigt, mit dem einzelne Dateien oder das Gesamtsystem auf abweichender Hardware wiederhergestellt werden kann. Außerdem unterstützt das Plus Pack dynamische Datenträger sowie Microsoft Windows Preinstallation Environments (WinPE).


eye home zur Startseite
elgooG 26. Aug 2011

Mehr Sicherheit? Sauberer? Wozu hat den Windows denn die Shadow Copy Provider API...

anybody 25. Aug 2011

Ich habe eben die 2012er Trial Version in einer Virtuellen Maschine installiert. Wie zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  2. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln
  3. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Softwareentwickler (m/w) Web-Services im Logistikumfeld
    PTV GROUP, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Ist doch korrekt

    M.Kessel | 02:45

  2. Re: Okay, morgen gehts los, 2019 sind wir fertig...

    jacki | 02:44

  3. Re: nein Danke

    M.Kessel | 02:32

  4. Re: Whitelisting ist nicht verboten

    M.Kessel | 02:25

  5. Re: Wieso schaffen es andere?

    glasen77 | 02:17


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel