RIM-Smartphone: Blackberry Curve 9360 mit NFC und besserem Display
Das Blackberry Curve 9360 ist dünner und leichter. (Bild: RIM)

RIM-Smartphone

Blackberry Curve 9360 mit NFC und besserem Display

Research In Motion (RIM) hat ein neues Curve-Modell vorgestellt. Das Blackberry Curve 9360 liefert eine höhere Displayauflösung als die Vorgängermodelle, unterstützt NFC-Technik und kommt gleich mit Blackberry 7 OS auf den Markt.

Anzeige

Das 2,44 Zoll große Display im Blackberry Curve 9360 liefert nun eine Auflösung von 360 x 480 Pixeln, die sich damit im Vergleich zu den Vorgängermodellen erhöht hat. Unterhalb des Displays befindet sich ein 5-Wege-Trackpad und die üblichen Blackberry-Tasten sowie Knöpfe zum Annehmen oder Abweisen von Anrufen. Direkt darunter steht eine vierreihige Tastatur zur Verfügung, die im Vergleich zu den anderen Curve-Modellen überarbeitet wurde.

Als weitere Veränderung enthält das Smartphone eine verbesserte Kamera. Die integrierte 5-Megapixel-Kamera hat eine Gesichtserkennung, einen Bildstabilisator, einen 4fach-Digitalzoom und ein Fotolicht. Im Gerät befinden sich ein nicht näher spezifizierter 800-MHz-Prozessor, 512 MByte RAM und ein Speicherkartensteckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte fassen dürfen.

  • Blackberry Curve 9360
  • Blackberry Curve 9360
  • Blackberry Curve 9360
  • Blackberry Curve 9360
Blackberry Curve 9360

Das UMTS-Mobiltelefon funktioniert in allen GSM-Netzen und unterstützt GPRS, EDGE und HSDPA. Als weitere Drahtlostechniken sind WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth vorhanden. Welche Bluetooth-Version unterstützt wird, gibt der Hersteller nicht an. Das Gerät besitzt einen GPS-Empfänger, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und unterstützt NFC-Technik.

Das Blackberry-Modell erscheint mit Blackberry 7 OS, womit sich Suchanfragen per Sprache eingeben lassen. Außerdem besitzt die Betriebssystemversion einen verbesserten Browser auf Basis von Webkit. Er soll Webseiten deutlich schneller darstellen als die Vorversion, bietet eine optimierte Zoomfunktion und unterstützt HTML 5 besser. Die Office-Suite Documents To Go von Dataviz liegt als Vollversion bei.

Neues Modell ist leichter und dünner

Das Mobiltelefon wiegt 99 Gramm, misst nun 109 x 60 x 11 mm und ist damit leichter und dünner geworden als die anderen Blackberry-Curve-Geräte. Mit einer Akkuladung kann der Nutzer sowohl im GSM- als auch im UMTS-Betrieb bis zu 5 Stunden lang telefonieren. Die Bereitschaftszeit gibt der Hersteller mit 12 bis 14 Tagen an, dann muss der Akku geladen werden.

Das Blackberry Curve 9360 soll im September 2011 auf den Markt kommen. Einen Preis wollte der Hersteller nicht verraten.


omgrofllol 24. Aug 2011

Musst nicht weinen. Hab das BB gegen ein WP7 getauscht und bin wieder glücklich. Aber...

Himmerlarschund... 24. Aug 2011

So schwer zu erkennen? :-D

ip (Golem.de) 23. Aug 2011

ja, Tippfehler ist korrigiert, danke

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Application Specialist (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Java Software Engineer (m/w)
    edict eGaming GmbH, Hamburg
  3. IT-Projektmanager (m/w) für den Bereich SAP PP/MM
    Sirona Dental Systems GmbH, Bensheim
  4. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sigmar Gabriel

    Wirtschaftsministerium stellt sich auf Seite von Uber

  2. Entertain

    Netflix soll mit Deutscher Telekom und Vodafone kooperieren

  3. Doppelmayr-Seilbahn

    Boliviens U-Bahn der Lüfte

  4. Snowden-Unterlagen

    NSA und GCHQ sollen Zugang zum Netz der Telekom haben

  5. IRC

    Chatnetzwerk Freenode gehackt

  6. OLED-Lampen

    LGs Panels erreichen 100 Lumen pro Watt

  7. Android 4.4

    Kitkat-Update für Razr-Modelle kommt im Oktober

  8. Intels Desktop-Chefin im Interview

    "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"

  9. Workstations

    Dell, HP und Lenovo setzen auf Thunderbolt 2

  10. C680 Six Output

    Erste Matrox-Grafikkarten mit AMD-GPU kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  2. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte
  3. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

Interview mit John Carmack: "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
Interview mit John Carmack
"Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone
  3. Nokia Lumia 830 Das günstigere Lumia 930

    •  / 
    Zum Artikel