Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Entwürfe und Prototypen in 3 bis 6 Monaten
Erste Entwürfe und Prototypen in 3 bis 6 Monaten (Bild: Mozilla)

Mozilla

Mit dem WebAPI gegen native Apps

Erste Entwürfe und Prototypen in 3 bis 6 Monaten
Erste Entwürfe und Prototypen in 3 bis 6 Monaten (Bild: Mozilla)

Mozilla will mit dem WebAPI die Lücke zwischen Webapplikationen und nativen Apps schließen und ein einheitliches HTML5-API für Smartphones samt Telefonie-, SMS- und Kamera-API entwickeln.

Innerhalb von 3 bis 6 Monaten will Mozilla ein Basis-API für HTML5 entwickeln, das Webanwendungen die gleichen Möglichkeiten verschafft wie sie native Apps auf Smartphones haben. Entwickler sollen ihre Apps mit Webstandards entwickeln, die von allen Geräten unterstützt werden, statt proprietäre APIs der einzelnen Systeme zu nutzen.

Anzeige

Schlüssel dazu soll das Web API sein, eine Reihe konsistenter APIs, die in allen Browsern unabhängig vom Betriebssystem gleichermaßen funktionieren. Mozilla will dazu Spezifikationsentwürfe und prototypische Implementierungen vorlegen und ans W3C zur Standardisierung übergeben.

Sicherheit spiele dabei eine große Rolle, heißt es in der Ankündigung des WebAPI. Um diese zu gewährleisten, will Mozilla auf existierende Sicherheitsmaßnahmen zurückgreifen, beispielsweise eine Rückfrage beim Nutzer, so wie es das Geolocation-API vorsieht, oder neue Alternativen entwickeln.

Innerhalb kurzer Zeit will Mozilla zudem einige Standardapplikationen auf Basis des WebAPI implementieren, wie sie typischerweise auf Smartphones zu finden sind. Geplant sind beispielsweise eine Telefonieapplikation (Dialer) und eine SMS-App, die beide ein neues Telefonie API sowie das Messaging API und Contacts API des W3C nutzen sollen. Auch ein Adressbuch auf Basis des Contacts API sowie eine Uhr und ein Taschenrechner sind geplant, ebenso wie eine Kamera- und eine Galerie-App auf Basis eines Camera API und des Filesystem API. Zudem sollen Spiele und eine Maps-Applikation umgesetzt werden.

Mozilla plant zudem eine Webapplikation, um die Einstellungen des Telefons zu verändern. Dabei sollen ein Device Status API und ein Settings API verwendet werden.

Das W3C arbeitet im Rahmen der Arbeitsgruppe Device APIs an diversen Geräte-APIs, die Mozilla hierbei auch aufgreift. Aber offenbar geht Mozilla die Entwicklung zu langsam voran, so dass das Web als Plattform auf Smartphones und Tablets im Vergleich zu den nativen Plattformen benachteiligt ist.

Dabei will Mozilla die in der Ankündigung formulierten Ziele nicht allein umsetzen, sondern hofft auf Mithilfe von Dritten und will einige zusätzliche Vollzeitentwickler einstellen.


eye home zur Startseite
peterle9 23. Aug 2011

Als ich vor Kurzem sagte, ich verstünde nicht, wozu diese ganzen Apps nötig wären, da die...

Thaodan 23. Aug 2011

das gleich Problem hattenn sie unter IOS mit Fennec.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid (Home-Office möglich)
  2. ESG Consulting GmbH, München/Fürstenfeldbruck, Berlin
  3. Fissler GmbH, Idar-Oberstein
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar
  3. Apple Nutzer berichten über verschiedene Probleme mit dem iPhone 7

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Immer mehr Mobilfunkbetreiber bieten ihren Kunden...

    Spaghetticode | 20:58

  2. Re: Ich habe aber nie zugestimmt

    tezmanian | 20:57

  3. Kann mich mal jemand aufklären?

    triplekiller | 20:57

  4. Re: Das wirkliche Problem ist IPv6 mit Dual-Stack...

    Smincke | 20:56

  5. Re: Gags auf Kosten von Apple?

    pandarino | 20:55


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel