Schwarmfähig: Drohne Scan Eagle
Schwarmfähig: Drohne Scan Eagle (Bild: Boeing)

Aufklärung in Oregon

Boeing lässt Drohnen schwärmen

Boeing hat eine Testmission mit drei Drohnen durchgeführt. Das Besondere daran war, dass Drohnen verschiedenen Typs zum Einsatz kamen, die sich mit einer an einer US-Universität entwickelten Kommunikationstechnik koordinierten.

Anzeige

Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing hat nach eigenen Angaben erfolgreich einen Schwarm aus drei Drohnen getestet. Ziel des Versuchs war, dass mehrere unterschiedliche der unbemannten Fluggeräte (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) gemeinsam ein Terrain erkunden.

Die Aufgabe bestand darin, dass drei UAVs, zwei Scan Eagle, die von der Boeing-Tochter Insitu gebaut werden, und ein Unicorn des US-Unternehmens Procerus, ein Stück Land im östlichen US-Bundesstaat Oregon erkundeten, indem sie selbstständig Wegpunkte setzten und es kartierten. Gleichzeitig funkten sie Daten an ein Team am Boden.

Schwarmtechnik und Ad-hoc-Netz

Die drei Drohnen kommunizierten ständig miteinander, um ihre Aktionen zu koordinieren. Dabei kam eine Schwarmtechnik sowie ein mobiles Ad-hoc-Netzwerk zum Einsatz, die von Wissenschaftlern des Applied Physics Laboratory der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland entwickelt wurden.

Dass Roboter im Schwarm autonom Aufgaben erledigen, ist nicht außergewöhnlich. So kann beispielsweise ein Schwarm Flugroboter gemeinsam ein Gerüst bauen, fahrende Roboter können Gebäude erkunden, und ein Schwarm aus Robotern mit unterschiedlichen Fähigkeiten wurde kürzlich dabei gefilmt, wie er ein Buch aus einem Regal stibitzte.

Meilenstein

Diese Roboter stammen aus einer Hand. In dem von Boeing durchgeführten Test hingegen kamen Drohnen verschiedenen Typs zum Einsatz. Diese mussten mit einer Technik ausgestattet werden, die es ihnen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. Insofern sei der Test "ein Meilenstein im Einsatz von Drohnen", resümierte Gabriel Santander, Projektleiter und Chef des Programms Advanced Autonomous Networks bei Boeing. Diese Schwarmtechnik könne künftig beispielsweise bei Aufklärungs- und Rettungsmissionen eingesetzt werden.

Wie Boeing jetzt erst bekanntgegeben hat, fand der Test bereits Anfang Juli 2011 statt. Ein weiterer ist für Ende September geplant.


Threat-Anzeiger 23. Aug 2011

schön zu wissen, dass in deiner welt Boeing erst seit heute ein rüstungskonzern ist...

Charles Marlow 23. Aug 2011

Wobei "friedlich" derzeit alles von der Ausspähung von Demonstranten bis hin zur...

Kommentieren



Anzeige

  1. C++ Spezialist (m/w)
    R&D Steuerungstechnik GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
  2. SAP Berater/in QM-Prozesse und Lösungen
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Softwareentwickler (m/w) für Logistik-Projekte
    WITRON Gruppe, Parkstein Raum Weiden / Oberpfalz
  4. Entwicklungsingenieur Hardware-in-the-Loop-Simulat- ion (m/w)
    GIGATRONIK Holding GmbH, Köln

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [Blu-ray]
    17,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. Lucy [Blu-ray]
    14,49€
  3. Der Hobbit: Eine unerwartete Reise Extended Edition 2D/3D BD Steelbook [3D Blu-ray]
    19,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  2. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  3. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  4. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  5. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt

  6. Spartan in Windows 10

    Der Internet Explorer wird nicht abgeschafft

  7. Hör-Spiele

    Games ohne Grafik

  8. Technical Preview mit Cortana

    Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit

  9. Google-Chef

    Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets

  10. Hutchison Whampoa

    Exklusive Verkaufsgespräche für O2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

Samsung Gear VR im Test: Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
Samsung Gear VR im Test
Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
  1. Für 200 US-Dollar verfügbar Samsungs Gear VR ist nicht für Radfahrer geeignet
  2. Innovator Edition Gear VR wird Anfang Dezember 2014 in den USA ausgeliefert
  3. Project Beyond Frisbee-Kamera für Samsungs Gear VR

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel