Abo
  • Services:
Anzeige
Economist: US-Patentsystem muss stark reformiert werden
(Bild: Yike G./Wikipedia)

Economist

US-Patentsystem muss stark reformiert werden

Die renommierte Wirtschaftszeitschrift The Economist hat die von Google angekündigte Übernahme von Motorolas Mobiltelefonsparte zum Anlass genommen, auf die Fragwürdigkeit von Softwarepatenten und den Reformbedarf des Systems in den USA hinzuweisen.

Cui bono - wem nutzt es? Stellt man diese Frage mit Hinblick auf das Patentwesen in den USA, so müsste die Antwort wohl lauten: den Anwälten. Das legen jedenfalls Zahlen nahe, die The Economist in der vergangenen Woche präsentiert hat. Demnach erzielten US-Unternehmen - mit Ausnahme der Pharmaunternehmen - im Jahr 1999 vier Milliarden US-Dollar Profit aus der Vermarktung von Patenten. Dem standen jedoch 14 Milliarden US-Dollar Prozesskosten gegenüber. Es seien diese Kosten, so der Economist, die Googles kostspielige Übernahme von Motorolas Mobiltelefonsparte begründen würden.

Anzeige

In seiner Analyse der Fehlentwicklung hebt der Economist drei Aspekte besonders hervor. Zum einen werde der Wert von Patenten oft an ihrer schieren Menge gemessen. Zum anderen gebe es einen deutlichen Anstieg zweifelhafter Patente "besonders auf den Gebieten der Softwarepatente und der Patente auf Geschäftsmethoden". Dieser wiederum hätte die Ausbreitung von Patenttrollen begünstigt, die "Patente als Lottoscheine behandeln" würden.

Daraus leitet der Economist die Notwendigkeit breiter Reformen im US-Patentrecht ab. In Zukunft sollten Patente unterschiedlich lange Laufzeiten haben. Patente auf Gebieten mit vielen schnellen, billigen Innovationen sollten weniger lange gültig sein als solche auf Gebieten mit kostspieligen, lang andauernden Innovationszyklen.

Die Voraussetzungen für die Patentierung von Software und Geschäftsmethoden sollten deutlich verschärft werden. Zugleich sollte die nachträgliche Überprüfung der Gültigkeit von Patenten vereinfacht werden. Schließlich sollten Prozesse über Patentverletzungen grundsätzlich vor spezialisierten Gerichten verhandelt werden und "nicht vor Geschworenengerichten aus Laien in Texas, die Patentinhabern wohlgesonnen sind".

Die jetzt in den USA geplante Patentreform sei hingegen nicht ausreichend, um die Probleme grundsätzlich zu lösen, meint der Economist. Die Anwälte dürfen sich freuen.


eye home zur Startseite
matbhm 23. Aug 2011

Die USA brauchen sicherlich dringend ein neues Patentrecht, nicht nur für...

derNichtGlaubt 22. Aug 2011

auch schon ausgeschlafen ???

Seasdfgas 22. Aug 2011

ja ist klar ^^ ein glück das wenigstens ein paar noch genug haben



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Porsche AG, Weissach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Arduino vs. Arduino

    Namensstreit unter Bastlern friedlich beigelegt

  2. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  3. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  4. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  5. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  6. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  7. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  8. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  9. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  10. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: 1GB PCIe SSD welche

    DieTatsaechlich... | 00:17

  2. Re: Ja ja, die PC Herrenrasse... kwt

    grslbr | 00:15

  3. Re: Welche meiner Daten verkaufe ich dafür?

    kelzinc | 00:13

  4. Re: Ein Beispiel woraus man lernen könnte

    Hello_World | 00:11

  5. Re: Geldvorteil

    kelzinc | 00:00


  1. 23:25

  2. 13:15

  3. 12:30

  4. 11:45

  5. 11:04

  6. 09:02

  7. 08:01

  8. 19:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel