Anzeige
World of Warplanes
World of Warplanes (Bild: Wargaming.net)

World of Warplanes

Panzer, Kampfflugzeuge, Schiffe

Das kostenlos spielbare World of Tanks bekommt zwei Ableger. Zuerst können sich die Spieler mit World of Warplanes mit Luftkämpfen beschäftigen. Später sollen dann Seeschlachten spielbar sein. Wichtig ist, sich gegen Bares zusätzliche Gegenstände zu beschaffen.

Anzeige

Wargaming.net hat auf der Gamescom eine spielbare Version von World of Warplanes vorgestellt. Wie bei World of Tanks gibt es verschiedene Klassen (einmotorige Jäger, zweimotorige Zerstörer, Jagdbomber), mit denen Teams von je 15 Spielern gegeneinander kämpfen. Da es sich um ein Luftareal handelt, wurde die Spielfläche von 1 x 1 auf 15 x 15 km vergrößert. Eine Kombination von Kämpfen beider Welten wird es aber nicht geben. Nach 20 bis 30 Sekunden Flugzeit können sich die ersten Flugzeuge begegnen.

Da es in der Luft nur wenig Deckung gibt, planen die Entwickler Karten mit Bergketten oder die Möglichkeit, sich in den Wolken zu verstecken. Zudem soll der Stand der Sonne eine Auswirkung haben. Ein Flug mit der Sonne im Rücken hat also Vorteile. Die Möglichkeiten der Deckung wurden aber noch nicht präsentiert. Zudem arbeiten die Entwickler noch an der Spielbalance. So ist beispielsweise noch nicht bestimmt, was am Rand eines Spielfeldes passiert. Bisher greift der Autopilot dann ein.

Als Spielziele gibt es, neben der Vernichtung aller Gegner, auch Aufgaben, wie beispielsweise das Bombardieren von Gebäuden. Nach dem Abwurf der Bombenlast eignen sich entsprechende Flugzeuge besser für Luftkämpfe. Die Luftkämpfe werden vereinfacht, indem eine zweite Ansicht des Gegners eingeblendet wird, sobald dieser im Visier ist. Hier kann ein Angreifer direkt sehen, wo die Treffer landen, auch wenn der Gegner noch weit weg ist. Zudem starten Flugzeuge zur Vereinfachung direkt in der Luft.

Spieler von World of Tanks werden in der Lage sein, einen Teil ihrer Erfahrung bereits bei World of Warplanes einzusetzen, um so die eigenen Attribute zu verbessern. World of Warplanes soll 2012 erscheinen. Die Entwickler hoffen, zu Anfang des Jahres eine offene Betaphase anbieten zu können, um anschließend die fertige Version zu veröffentlichen.

Etwas später und noch ohne konkretes Datum soll das Universum um World of Battleships erweitert werden. Denkbar ist dann, dass für die Kontrolle von Gebieten beispielsweise rund um den Ärmelkanal nicht nur die Boden- und Lufthoheit gewährleistet ist, sondern auch der Wasserweg kontrolliert wird. In World of Battleships soll es vier Klassen geben: Zerstörer, Kreuzer, Schlachtschiffe und Flugzeugträger.

Beide Spiele wird es für Windows-PCs geben. Sie werden kostenlos spielbar sein. Geld verdient Wargaming.net mit dem Verkauf von In-Game-Items.


Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst (m/w)
    Horváth & Partners Management Consultants, Düsseldorf, Hamburg oder Stuttgart
  2. Leiter/in Informationstechnologie
    Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung Service Gesellschaft mbH, Wolfsburg
  3. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Mitarbeiter/in im IT-Management
    Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V., Berlin

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dragon Age: Inquisition PC
    9,99€ (+ 2,99€ Versand ohne Prime)
  2. NEU: Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€
  3. VORBESTELLBAR: The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
    54,99€ - Release 2. März

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gravitationswellen

    Ab heute wird alles anders!

  2. Staatliche Überwachung

    Die Regierung liest jeden Post

  3. Windows Insider

    Microsoft startet Release Previews von Windows 10

  4. Kabelnetz

    United Internet wird größter Aktionär bei Tele Columbus

  5. Elektroauto

    Bentley will einen elektrischen Sportwagen bauen

  6. Model 3

    Der nächste Tesla soll 35.000 US-Dollar kosten

  7. The Pirate Bay

    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

  8. Astronomie

    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

  9. Server-Prozessor

    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

  10. Blizzard

    Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: Alle Messerhersteller werden abgemahnt...

    Dwalinn | 09:50

  2. Re: 3D Drucker sind leider noch Spielzeug

    nic1204 | 09:49

  3. Re: akku?

    picaschaf | 09:49

  4. Re: SmartWatch

    Kleba | 09:49

  5. Re: Ich glaube, das wird nichts.

    HubertHans | 09:48


  1. 09:49

  2. 09:12

  3. 08:45

  4. 08:30

  5. 07:28

  6. 07:14

  7. 19:04

  8. 18:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel