Anzeige
Pre3 kommt nicht auf den Markt.
Pre3 kommt nicht auf den Markt. (Bild: AFP/Getty Images)

Klarstellung von HP

Pre3 und verbessertes Touchpad kommen nicht auf den Markt

HP wird das WebOS-Smartphone Pre3 nicht auf den Markt bringen, erklärte der Hersteller auf Anfrage von Golem.de. Auch das in dieser Woche aufgetauchte Touchpad mit 64 GByte und 1,5-GHz-Prozessor wird nie erscheinen.

Anzeige

HP hat bestätigt, dass das Pre3 und das Touchpad mit 64 GByte nie auf den Markt kommen werden. Erst in dieser Woche hatte HP Vorbestellseiten für das Pre3 und das Touchpad mit 64 GByte unter anderem im deutschen Onlinestore freigeschaltet. Laut diesen Angaben sollten beide Geräte innerhalb der kommenden zwei Wochen auf den Markt kommen.

HP hatte gestern angekündigt, sich komplett aus dem Markt für WebOS-Geräte zurückzuziehen. Somit ist nicht damit zu rechnen, dass es jemals neue Smartphones oder Tablets mit WebOS geben wird. Die letzten aktuellen WebOS-Geräte bleiben damit das Veer und das Touchpad. Für beide Geräte hatte HP erst in dieser Woche die Preise gesenkt, um damit den schleppenden Verkauf anzukurbeln.

Damit bringt HP ausgerechnet das einzige WebOS-Gerät nicht auf den Markt, das sich einigermaßen gut verkauft hätte. Der Händler Cyberport berichtete Golem.de, dass es fünf- bis sechsmal so viele Vorbestellungen für das Pre3 mit 8 GByte gab wie Touchpads verkauft wurden. Auch die aktuelle Veer-Preissenkung zeigt sofort Wirkung. Cyberport verkaufte in dieser Woche so viele Veer-Geräte wie in den fünf Wochen zuvor.

Bisher konnten Interessenten nur das Pre3 mit 8 GByte vorbestellen, die angekündigte 16-GByte-Version hatte noch kein Händler im Angebot. Das Pre3 dürfte für viele Besitzer der ideale Nachfolger für ein früheres Pre-Modell sein. Vor allem Besitzer eines Pre Plus dürften noch auf die 16-GByte-Version gewartet haben, um Rückschritte bei der Speicherbestückung zu verhindern. Das hätte die Pre3-Verkaufszahlen noch einmal ankurbeln können.

Mit dem Pre3 hätte HP ein Mobiltelefon auf den Markt gebracht, das die Konkurrenz von den Leistungsdaten her in den Schatten gestellt hätte. Es wäre das erste Smartphone mit 1,4-GHz-Prozessor und würde zudem alle WLAN-Standards abdecken, was bei Smartphones noch die Ausnahme ist.


eye home zur Startseite
hifimacianer 20. Aug 2011

Hast du an jeder Ecke TouchStones liegen? Laden ist laden, ob nun durch "auflegen" oder...

mb79 19. Aug 2011

So nenne ich das jedenfalls.

msdong71 19. Aug 2011

Jetzt wo du's sagst ;)

gg 19. Aug 2011

Man könnte das genialste Produkt entwickeln, das jeder seit langem sucht. Wenn man es...

Charles... 19. Aug 2011

Bei der SAP Belegschaft war er genau aus solchen Gründen extrem unbeliebt. Apotheker ist...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Komponentenverantwortlich- e/r für Backupsysteme
    Landeshauptstadt München, München
  2. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Flash-Ingenieur / ICT-Ingenieur (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  4. Softwareentwickler (m/w) C++
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  2. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  3. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  4. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  5. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  6. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  7. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  8. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  10. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Ich verzichte lieber...

    hum4n0id3 | 18:26

  2. Re: Wieso fehlt die URL zur BSI-Pressemitteilung...

    hg (Golem.de) | 18:23

  3. Re: Was für ein verstörender Artikel

    freddypad | 18:22

  4. Re: Super Frühstück

    Trollmagnet | 18:21

  5. Völliger Quatsch.

    ThaKilla | 18:20


  1. 17:41

  2. 16:36

  3. 16:29

  4. 15:57

  5. 15:15

  6. 14:00

  7. 13:28

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel