Das neue Modell der 747 war leider noch nicht zu sehen.
Das neue Modell der 747 war leider noch nicht zu sehen. (Bild: Laminar Research)

Flugsimulator angespielt

X-Plane 10 verschiebt sich auf 2012

Einen neuen Flugsimulator wird es 2011 von Austin Meyer nicht mehr geben, X-Plane 10 wird nicht rechtzeitig fertig. Dennoch konnte sich Golem.de eine sehr frühe Version von X-Plane 10 anschauen.

Anzeige

Die Veröffentlichung des Flugsimulators X-Plane 10 wird verschoben. Bereits 2010 mussten die Entwickler das Veröffentlichungsdatum korrigieren, damals hofften sie auf 2011. Daraus wird wohl nichts mehr, denn Laminar Research, die Firma des X-Plane-Erfinders Austin Meyer, braucht mehr Zeit. Nun gilt 2012 als Startdatum für das ambitionierte Projekt, auch wenn der Vertrieb von Aerosoft zunächst noch von diesem Jahr ausging.

  • X-Plane 10 in einer frühen Entwicklungsversion (Bilder: Michael Wieczorek)
  • Leider waren nur alte Flugzeugmodelle bei der Demo zu sehen.
  • Aber abheben konnten wir dennoch schon mit der Entwicklungsversion.
X-Plane 10 in einer frühen Entwicklungsversion (Bilder: Michael Wieczorek)

Aerosoft zeigte auf der Gamescom im Fachbesucherbereich bereits eine lauffähige Version von X-Plane 10. Wir konnten dabei vom Demo-Areal rund um den Flughafen Innsbruck (INN/LOWI) in Tirol, Österreich, abheben. Allerdings war noch deutlich zu sehen, dass das Spiel nicht fertig ist. So fehlten Javier Rollóns neue Standardmodelle, die bisher nur in X-Plane 9 demonstriert wurden.

Zu sehen waren dafür bereits neue Effekte, wie das Luftflimmern und Raucheffekte hinter den Triebwerken. Auch die Bebauung des Flughafens Innsbruck war sehr detailreich, sie kommt durchaus an den von Microsoft aufgegebenen Flight Simulator heran. Allerdings war das Demo-Notebook mit der aufwendigen Grafik überfordert.

X-Plane 10 wird außer von neuen Modellen und verbesserter Grafik auch von sehr viel besseren Straßendaten profitieren, so dass Sichtflüge deutlich vereinfacht werden. Entwickler Ben Supnik hat bereits im April 2011 erklärt, wie Openstreetmap-Daten eingebunden werden.

Von Microsofts Flight, dem im vergangenen Jahr vorgestellten Nachfolger des Flight Simulators, war auf der Gamescom nichts zu sehen. Es ist ohnehin unklar, ob Flight ähnlich simulationslastig wie der Vorgänger oder auch X-Plane sein wird.

Das Open-Source-Projekt Flight Gear hat hingegen gerade erst die Version 2.4.0 veröffentlicht. Flightgear 2.4.0 bietet eine überarbeitete Wetterdarstellung, die auch besondere Effekte zwischen Wetterzonen demonstriert. Zudem gibt es verbesserte Grafik inklusive 3D-Unterstützung. Die Landschaft wird auf Wunsch während des Flugs per Streaming aktualisiert.


C00kie 19. Aug 2011

passt ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior)Consultant (m/w) SAP SRM
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München, Basel, Zürich (Schweiz)
  2. SAP-HR / HCM-Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen Raum Augsburg
  3. (Senior)Consultant (m/w) SAP CRM
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. (Senior) Developer (m/w) Supply Chain Management (SAP APO)
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Wolfenstein: The New Order kaufen und Gutschrift für Wolfenstein: The Old Blood sichern
  2. NEU: Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist Download
    7,97€
  3. LEGO Dimensions
    Release 01.10.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Play Ready 3.0

    Keine 4K-Filme ohne neues Hardware-DRM für Windows 10

  2. Konsolenhersteller

    Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen

  3. RTL Disney Fernsehen

    Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

  4. Steam

    Gabe Newell über kostenpflichtige Mods

  5. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress

  6. HTTPS

    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff

  7. Deep angespielt

    "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  8. Federation Against Copyright Theft

    Mit Videoüberwachung im Kinosaal gegen Release Groups

  9. Razer Blade 2015 im Test

    Das bisher beste Gaming-Ultrabook

  10. Biomimetik

    Miniroboter zieht Vielfaches seines Eigengewichts nach oben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Re: IR-Cams sind im Cinemaxx seit Jahren Gang und...

    g3kko | 20:35

  2. Re: Bald keine neuen Blockbuster mehr zuhause...

    Lord Gamma | 20:33

  3. Re: Wie schon im anderen Beitrag gesagt: Wer...

    SchmuseTigger | 20:33

  4. Re: helfen Erdbebenopfern

    nykiel.marek | 20:31

  5. Re: 25%

    SchmuseTigger | 20:30


  1. 18:28

  2. 17:26

  3. 17:13

  4. 16:24

  5. 14:46

  6. 14:34

  7. 14:00

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel