Codeeinschleusung: Neues Sicherheitsloch in Skype entdeckt
Demonstration der Sicherheitslücke in Skype (Bild: Levent Kayan)

Codeeinschleusung

Neues Sicherheitsloch in Skype entdeckt

In der aktuellen Skype-Version hat der Sicherheitsexperte Levent Kayan alias Noptrix eine Sicherheitslücke entdeckt. Der Fehler kann zum Einschleusen von HTML- oder Javascript-Code missbraucht werden.

Anzeige

Das Sicherheitsloch hat Levent Kayan für die Skype-Version 5.5.0.113 bestätigt, dürfte allerdings auch in früheren Skype-Versionen enthalten sein. Nach seinen Erkenntnissen ist nur die Windows-Version von Skype davon betroffen. Die Ein- und Ausgabe der Nutzerprofileinträge für die Rufnummern privat, beruflich sowie die Handynummer werden von Skype nicht ausreichend geprüft. Dadurch können Angreifer darüber Code einschleusen.

Nach Kayans Angaben ist noch nicht klar, welche Angriffsgefahren von der Sicherheitslücke ausgehen. Denkbar ist, dass darüber Cookie-Daten ausgelesen werden können. Aber auch das Ausführen von Schadcode ist nicht ausgeschlossen, allerdings bislang nicht bestätigt. Aus diesem Grunde gibt es noch keine eindeutige Gefahreneinstufung für die Sicherheitslücke.

Derzeit ist nicht bekannt, wann ein Skype-Update erscheint, mit dem das Sicherheitsloch beseitigt wird. Kayan rät Skype, intensiver die Eingabe in den genannten Feldern zu überprüfen und vor allem bei der Ausgabe Codeausführungen zu verhindern.

Erst kürzlich hatte Kayan Sicherheitslücken in Skype, Adium und ICQ entdeckt, die zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden konnten. Die Fehler in Skype und ICQ wurden mittlerweile mit Updates korrigiert, der Fehler in Adium wurde noch nicht beseitigt.

Beim zuvor von Kayan im Juli 2011 gefundenen Sicherheitsloch in Skype gab es wie im aktuellen Fall Probleme mit den Nutzerprofilen. In bestimmten Feldern der Nutzerprofile konnte Code eingeschleust werden, womit der Heimbildschirm des Skype-Clients zum Aufruf einer fremden Webseite gebracht werden konnte. Über den Besuch der Webseite wäre dann das Einschleusen von Schadsoftware möglich gewesen.


LinuxMcBook 02. Okt 2011

Und ich CodeinSchleusung

Lala Satalin... 18. Aug 2011

Das sind mit Sicherheit noch Fehler, die VOR der Übernahme drin waren. Kannst das Exploit...

c0rtex 18. Aug 2011

Hat Skype nichts dazu gelernt? Wann hört das auf? :-) Gruß, c0rtex

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. Softwareentwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Passau
  4. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel