iOS-App: Skype als Hotspot-Provider für das iPhone
Skype wird mit einer App zum Hotspot-Provider für iOS-Geräte. (Bild: Skype)

iOS-App

Skype als Hotspot-Provider für das iPhone

Mit einem iOS-Gerät und der neuen App Skype Wifi können Anwender mit über einer Million WLAN-Access-Points weltweit online gehen. Der Zugang wird von Skype minutengenau abgerechnet. Für 24 Stunden wird der Dienst zur Einführung kostenlos angeboten.

Anzeige

Skype Wifi ist der neue Name für den WLAN-Internetzugang von Skype, der früher Skype Access hieß. Die dafür notwendige Zusatzsoftware gibt es in Form einer App nun auch für Apples mobiles Betriebssystem.

Zwar ist die App selbst kostenlos über den Apple App Store erhältlich, aber der Zugang kostet bis auf den Einführungstag Geld. Skype Wifi wird pro Minute abgerechnet. Beschränkungen hinsichtlich der Datenmenge sind da überflüssig. Abrechnet wird über den normalen Skype-Account.

Der Zugang kostet ab 5 Eurocent pro Minute. Skype-Nutzer von Windows- oder Mac OS X aus können schon seit längerem Skype Wifi nutzen und sich bei den teilnehmenden WLAN-Hotspot-Betreibern mit ihrem Skype-Konto anmelden.

Am Partnerprogramm von Skype Wifi nehmen unter anderem BT Openzone, Fon, M3 Connect, Row 44, Skyrove, Spectrum Interactive, Tomizone, Netpoint, KPN, Parkinn, Swisscom, Wayport, Hotspot-Zone.com, iBahn-Premium und Vex teil. Die Preise differieren stark, wobei die genannten 5 Eurocent pro Minute meist die Untergrenze darstellen.

Im Rahmen der Einführung von Skype Wifi für iOS wird das Angebot am Samstag, dem 20. August 00:00 Uhr bis Sonntag, dem 21. August, 23:59 Uhr BST (Britische Sommerzeit) kostenlos angeboten. Der Zugang pro Anwender ist allerdings auf 60 Minuten begrenzt.

Auf dem iPhone, iPad oder dem iPod touch muss mindestens iOS 4.1 installiert sein, um die App benutzen zu können. Sie läuft im Multitaskingbetrieb im Hintergrund weiter, wenn andere Apps geöffnet werden. Die App kann über den iTunes-App-Store heruntergeladen werden.


ichbinsmalwieder 19. Aug 2011

Naja, bei den Unsummen, die sie jedes Monat an T überweisen darf das auch sein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  3. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  4. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel