Skype wird mit einer App zum Hotspot-Provider für iOS-Geräte.
Skype wird mit einer App zum Hotspot-Provider für iOS-Geräte. (Bild: Skype)

iOS-App

Skype als Hotspot-Provider für das iPhone

Mit einem iOS-Gerät und der neuen App Skype Wifi können Anwender mit über einer Million WLAN-Access-Points weltweit online gehen. Der Zugang wird von Skype minutengenau abgerechnet. Für 24 Stunden wird der Dienst zur Einführung kostenlos angeboten.

Anzeige

Skype Wifi ist der neue Name für den WLAN-Internetzugang von Skype, der früher Skype Access hieß. Die dafür notwendige Zusatzsoftware gibt es in Form einer App nun auch für Apples mobiles Betriebssystem.

Zwar ist die App selbst kostenlos über den Apple App Store erhältlich, aber der Zugang kostet bis auf den Einführungstag Geld. Skype Wifi wird pro Minute abgerechnet. Beschränkungen hinsichtlich der Datenmenge sind da überflüssig. Abrechnet wird über den normalen Skype-Account.

Der Zugang kostet ab 5 Eurocent pro Minute. Skype-Nutzer von Windows- oder Mac OS X aus können schon seit längerem Skype Wifi nutzen und sich bei den teilnehmenden WLAN-Hotspot-Betreibern mit ihrem Skype-Konto anmelden.

Am Partnerprogramm von Skype Wifi nehmen unter anderem BT Openzone, Fon, M3 Connect, Row 44, Skyrove, Spectrum Interactive, Tomizone, Netpoint, KPN, Parkinn, Swisscom, Wayport, Hotspot-Zone.com, iBahn-Premium und Vex teil. Die Preise differieren stark, wobei die genannten 5 Eurocent pro Minute meist die Untergrenze darstellen.

Im Rahmen der Einführung von Skype Wifi für iOS wird das Angebot am Samstag, dem 20. August 00:00 Uhr bis Sonntag, dem 21. August, 23:59 Uhr BST (Britische Sommerzeit) kostenlos angeboten. Der Zugang pro Anwender ist allerdings auf 60 Minuten begrenzt.

Auf dem iPhone, iPad oder dem iPod touch muss mindestens iOS 4.1 installiert sein, um die App benutzen zu können. Sie läuft im Multitaskingbetrieb im Hintergrund weiter, wenn andere Apps geöffnet werden. Die App kann über den iTunes-App-Store heruntergeladen werden.


ichbinsmalwieder 19. Aug 2011

Naja, bei den Unsummen, die sie jedes Monat an T überweisen darf das auch sein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Tester (m/w) Test­auto­matisierung
    SOGETI Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Funktions- / Software-Entwickler/-in Complex Driver für Motorsteuerung
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Software Entwickler (m/w)
    PIN Mail AG, Berlin
  4. Technical Consultant (m/w)
    Data Virtuality GmbH, Leipzig

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Tom Clancy's Splinter Cell: Blacklist
    7,64€ USK 18
  2. NEU: Driver: San Francisco Deluxe Edition
    11,99€
  3. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    399,00€ - Release 15.07.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. UNHRC Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz
  2. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  3. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: Was will man da noch aufspalten?

    Sharra | 02:13

  2. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  3. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  4. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38

  5. Re: Mit kommen die Tränen.

    burzum | 01:34


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel