Warface

Kostenloser Koop-Online-Shooter von Crytek

Auch die Unterstützung von DirectX-11 hat Cevat Yerli von Crytek im Interview mit Golem.de über Warface angesprochen. Der Shooter auf Basis der Cryengine 3 soll 2012 spektakuläre Action nach dem Free-to-play-Modell bieten.

Anzeige

Warface kommt auch nach Europa: Das bereits 2010 für asiatische Märkte angekündigte Actionspiel von Crytek soll nach neuen Plänen für alle wichtigen Märkte weltweit erscheinen. Das hat Cevat Yerli, einer der Gründer des Frankfurter Entwicklerstudios Crytek, auf der GDC 2011 Golem.de erzählt. In Warface sollen mehrere Spieler im Koop-Modus gegen computergesteuerte Feinde antreten können. Wer mag, lässt auch in klassenbasierten "Player versus Player"-Gefechten die Maschinengewehre rattern. Warface basiert auf der Cryengine 3.0.

Das Spiel verwendet das Free-to-play-Geschäftsmodell, sprich: Grundsätzlich können Spieler kostenlos antreten. Extras wie Waffen, Rüstung oder andere Gegenstände sind für echtes Geld im Itemshop erhältlich. Das Programm soll 2012 online gehen.

Yerli hat auch verraten, ob Warface vom Start weg Unterstützung für DirectX-11 bieten wird; bei Crysis 2 hatte Crytek noch einige PC-Gamer verärgert, weil der Support für die schickere Grafik erst ein paar Monate nach Veröffentlichung nachgereicht wurde. Bei Warface will das Unternehmen versuchen, DirectX-11 zum Start mit anzubieten - aber nur, wenn es dann auch sichtbare und spürbare Vorteile bringt. Wenn das nicht der Fall sei, sagte Yerli, werde die aufgepeppte Version mit echten Verbesserungen nachgeliefert.

  • Warface
  • Warface
Warface

Für das Unternehmen bedeutet der Schritt auch mehr Unabhängigkeit von großen Publishern wie Electronic Arts. Auf einem Vortrag mit dem Titel "An Old Horse Learning New Tricks: From AAA Retail to AAA Online" auf der GDC 2011 sagte Yerli, er wolle das Geschäftsmodell der hochwertigen Vollpreistitel, das von vielen für veraltet gehalten werde, mit den Vorteilen der Free-to-play-Welt zusammenbringen.


Loolig 17. Aug 2011

..zockst du seit Jahren immer nur ein Spiel?

AndyBundy 17. Aug 2011

Hast du das Spiel schon gespielt? Sind vielleicht die Gegner vom Computer gesteuert und...

%username% 17. Aug 2011

nicht? hmmm...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  4. JAVA, JEE Entwickler (m/w)
    IT FRANKFURT GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel