Abo
  • Services:
Anzeige
Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten.
Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten. (Bild: Universität Stanford)

Maschinelles Lernen und Datenbank

Stanford bietet weitere Vorlesungen im Internet an

Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten.
Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten. (Bild: Universität Stanford)

Die Universität Stanford bietet nicht nur die Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" von Sebastian Thrun und Peter Norvig im Herbst 2011 kostenlos im Internet an, auch an den Kursen "Machine Learning" und "Introduction to Databases" kann jeder per Internet teilnehmen.

Mit ihren Internetvorlesungen startet die Universität Stanford im September ein Experiment. Die Universität stellt nicht nur die Vorlesungen samt aller Materialien kostenlos ins Netz, wie es mittlerweile einige US-Universitäten tun, sondern erlaubt auch eine Teilnahme an den Kursen: Teilnehmer im Netz erhalten die gleichen Materialien, Hausaufgaben und Prüfungen wie die Studenten, die die Vorlesung parallel in Stanford besuchen, so der Plan.

Anzeige

Bereits Anfang August kündigten die Stanford-Professoren Sebastian Thrun und Peter Norvig an, ihre Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" (Einführung in die künstliche Intelligenz) im Netz anzubieten. Nun folgt die Ankündigung zweier weiterer Onlinekurse: "Machine Learning" von Professor Andrew Ng sowie "Introduction to Databases" von Professor Jennifer Widom.

Der Kurs "Machine Learning" bietet eine Einführung in die Themen maschinelles Lernen, Datamining und die Erkennung statistischer Muster. Die Vorlesung startet am 10. Oktober und endet am 16. Dezember 2011.

Ng startet zusammen mit dem Stanford Center for Professional Development die Initiative SEE (Stanford Engineering Everywhere), Stanfords erster Anlauf, Vorlesungen kostenlos online anzubieten. Seitdem haben sich mehr als 200.000 Menschen seine Vorlesung zu maschinellem Lernen auf Youtube angesehen.

Jennifer Widom leitet das Institut für Informatik an der Universität Stanford und bietet ihre am 10. Oktober 2011 startende Vorlesung zur Einführung in Datenbanken im Netz an. Der Kurs behandelt das Design und die Nutzung von Datenbank-Management-Systemen. Das relationale Datenbankmodell, relationale Algebra und SQL spielen dabei eine wesentliche Rolle, aber auch die Themen XML einschließlich DTDs und XML Schema sowie die Umwandlung per XPath, XQuery und XSLT werden behandelt. Zudem will sie auf das aktuelle Trendthema NoSQL eingehen.

Für den Kurs zu künstlicher Intelligenz haben sich laut New York Times mittlerweile 58.000 Interessenten aus aller Welt angemeldet.


eye home zur Startseite
vorlesung 17. Aug 2011

Ja Online Vorlesungen sind ne feine Sache :) Hier gibts noch ne nette Sammlung an guten...

elgooG 16. Aug 2011

Das ist leider gängige Praxis bei sehr sehr vielen Profs. :-/

watcher 16. Aug 2011

Prof. Dr. Gunter Dueck - Bildung und Mensch im digitalen Zeitalter http://www.youtube.com...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. xplace GmbH, Göttingen
  3. BENTELER-Group, Paderborn
  4. MCE Bank GmbH, Flörsheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Unternehmensweites Dokumenten- und Wissensmanagement


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Wird Zeit zu wechseln

    rasenpfleger | 20:24

  2. Re: Das wird Konsequenzen haben

    jjo | 20:18

  3. Re: WOHA!

    DragonHunter | 20:17

  4. Re: VR? Verlangte ein Werbekunde das Buzzword...

    longthinker | 20:12

  5. alle Telefonnummern ? das komplette Adressbuch ?

    Golressy | 20:11


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel