Microsoft Reader für Windows und Windows Mobile
Microsoft Reader für Windows und Windows Mobile (Bild: Microsoft)

E-Book-Software

Microsoft Reader wird eingestellt

Microsoft stellt seine Software Microsoft Reader zum 30. August 2012 ein. Damit können E-Books und andere Publikationen auf dem Desktop und mobilen Geräten gelesen werden.

Anzeige

Microsoft stellt seine Lesesoftware für elektronische Bücher in einem Jahr ein. Ab dem 31. August 2012 wird das Programm für Windows und Windows Mobile nicht mehr angeboten. Alle gekauften Publikationen können aber weiter genutzt werden, versicherte Microsoft. Schon ab dem 8. November 2011 kann allerdings kein neues Lesematerial im .lit-Format mehr gekauft werden.

Die E-Book-Software Microsoft Reader erlaubt es, DRM-geschützte Werke auf mobilen Geräten und Windows-Rechnern zu lesen, wobei maximal fünf Aktivierungen vorgenommen werden können.

Microsoft veröffentlichte die erste Ausgabe des Readers im Jahr 2000. Im darauffolgenden Jahr wurde mit der Version 2.0 ein digitales Rechtemanagement eingeführt. Außerdem wurde eine Sprachsynthese eingebaut. Neben der Windows-Version hatte Microsoft auch eine spezielle Version für Tablet PC und UMPC im Programm. Seit 2003 wird das Programm praktisch nicht mehr weiterentwickelt.


tomchen 16. Aug 2011

Sobald aber ein Schutz fehlt, ist das Buch in einer Tauschbörse zu finden.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) C# oder Java Script / HTML5
    Quintec GmbH, Karlsruhe, Fürth
  2. System Operator SAP MM / SRM (m/w)
    SICK AG, Freiburg
  3. Softwareentwickler C# / .Net (m/w)
    Müller-BBM AST GmbH, Planegg/München
  4. IT-Systemingenieur (m/w) Schwerpunkt Virtualisierungslösungen
    gkv informatik, Schwäbisch Gmünd

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. DriveClub Steelbook Edition - [PlayStation 4]
    40,00€
  2. NEU: StarCraft II: Heart of the Swarm (Add-On)
    12,87€
  3. NEU: Diablo III - Ultimate Evil Edition (PS4)
    32,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  2. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  3. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  4. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  5. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  6. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  7. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  8. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  9. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  10. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

    •  / 
    Zum Artikel