Samarai: Eine Drohne wie eine Ahornfrucht
Vorbild Natur: Drohne Samarai (Bild: Lockheed Martin)

Samarai

Eine Drohne wie eine Ahornfrucht

Samarai ist eine Drohne, die nach dem Vorbild einer Flügelnuss gestaltet wurde. Der Hersteller Lockheed Martin will den Flugroboter in dieser Woche auf einer Konferenz vorstellen.

Anzeige

Lockheed Martin hat ein unbemanntes Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) nach dem Vorbild einer Ahornfrucht entwickelt. Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern will seinen Monocopter in dieser Woche auf der Konferenz der Association for Unmanned Vehicle Systems International (AUVSI) vorstellen.

 
Video: Samarai - Drohne von Lockheeed Martin

Samarai haben die Entwickler in Lockheeds Advanced Technology Laboratories die Drohne genannt - nach Samara, dem biologischen Fachbegriff für geflügelte Nussfrüchte, denen der Roboter nachgebildet ist.

Drohne aus dem 3D-Drucker

Der Flugroboter ist etwa 30 Zentimeter lang und wiegt rund 200 Gramm. Er besteht aus einem Flügel und einer Plattform, auf der die Steuerelektronik sitzt. Als Antrieb dient ein Propeller, der am Ende des Flügels angebracht ist. Aufgrund ihrer einfachen Bauweise mit nur zwei beweglichen Teilen kann sie leicht im Rapid-Manufacturing-Verfahren hergestellt werden.

Gestartet wird Samarai per Wurf eines Nutzers - vergleichbar mit einem Bumerang. Das Flugverhalten ähnelt aufgrund der Unwucht ebenfalls dem des Wurfgeschosses. Die Drohne kann aber auch von einem Flugzeug aus abgeworfen werden und sogar aus eigener Kraft vom Boden starten. Sie kann auch wie ein Hubschrauber in der Luft stehen. Das UAV wird mit einer Funkfernsteuerung oder über einen Tablet gelenkt.

360-Grad-Drehung

Samarai dreht sich beim Flug ständig um 360 Grad, weshalb es gut einen Rundumblick liefern kann. Sie kann mit verschiedenen Sensoren wie etwa Kameras oder Lasersensoren ausgestattet werden. Gedacht ist Samarai unter anderem für die Polizei oder das Militär.

Lockheed Martin will Samarai auf der Konferenz Unmanned Systems North America vorstellen. Diese findet vom 16. bis zum 19. August 2011 in der US-Hauptstadt Washington statt.


9life-Moderator 16. Aug 2011

Ja, das habe ich mich auch gerade gefragt. Unbemerkt, wird mit der "Sirene" zumindest...

SoniX 16. Aug 2011

Ich bezweifle, dass man bei dieser Wackelei ein scharfes Bild zustandebringt ^^

ibsi 16. Aug 2011

http://www.diedagain.com/sites/default/files/u5/Half-Life-Manhack-2.jpg Da musste ich...

trust 16. Aug 2011

Wenn die Entwicklung so weiter geht und die Dronen immer kleiner werden, dann wird man...

TC 15. Aug 2011

Manhack 0.1 ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  4. SAP-Experte/-in (SD/MM) Mitarbeit Projektleitung mit Perspektive
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  2. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  3. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt

  4. Select Video

    Kabel Deutschland weitet Video-on-Demand auf ganzes Netz aus

  5. Internet

    IPv6 bei nur 0,6 Prozent des gesamten Datenverkehrs

  6. Datensicherheit

    Keine Nacktfotos sind auch keine Lösung

  7. Taxi-Konkurrent

    Uber macht trotz Verbot in Deutschland weiter

  8. Wegen Terrorgefahr

    EU-Gipfel will schnellen Beschluss zu Flugdatenspeicherung

  9. FX-8370E im Kurztest

    95-Watt-Prozessor als Upgrade für den Sockel AM3+

  10. Mozilla und Google

    Probleme bei HTTP/2-Interoperabilität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel