E-Postbrief-Webseite
E-Postbrief-Webseite (Bild: Golem.de)

E-Postbrief

Gericht zweifelt Werbeaussagen der Deutschen Post an

Das Landgericht Bonn hat die Werbeaussagen der Deutschen Post zum E-Postbrief als irreführend bezeichnet. Das berichtet der Spiegel. Nach Auffassung des Gerichts könne der E-Postbrief nicht als Ersatz für einen herkömmlichen Brief verwendet werden.

Anzeige

In einem vom Bundesverband der Verbraucherzentralen angestrengten Verfahren fing sich der E-Postbrief der Deutschen Post massive Kritik ein. Das Landgericht Bonn habe die Werbeaussagen zum E-Postbrief als irreführend bezeichnet, heißt es in einem Vorabbericht des Spiegel. Demnach fehle dem E-Postbrief eine sichere elektronische Signatur. Dadurch könne der E-Postbrief den herkömmlichen Brief auch nicht ersetzen.

Die Deutsche Post hat den E-Postbrief damit beworben, dass er "so sicher und verbindlich" sei "wie der Brief". Er übertrage "die Vorteile des klassischen Briefs ins Internet", versicherte die Post in ihren Werbebotschaften. Das sah das Landgericht Bonn ganz anders.

E-Postbrief ist kein Ersatz für einen herkömmlichen Brief

Das Gericht betonte, dass etwa bei einer Kündigung einer Wohnung die bisherige Schriftform zwingend vorgeschrieben sei. Zudem müssten solche Schriftstücke mit der eigenhändigen Unterschrift versehen sein. All das kann der E-Postbrief demnach nicht bieten. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen zog vor Gericht, weil er befürchtete, dass Verbraucher durch die E-Postbrief-Werbung getäuscht werden.

Die Verbraucherschützer befürchten, dass Verbraucher wichtige Fristen etwa bei Kündigungen versäumen könnten, wenn sie den Werbeaussagen der Post folgten.

Die Post versucht seit einiger Zeit, den E-Postbrief als Alternative zum herkömmlichen Brief zu lancieren. Es ist eine Mischung aus E-Mail und normalem Brief. Die Post befürchtet einen weiteren Umsatzrückgang, weil immer weniger Briefe geschrieben werden als noch vor einigen Jahren.

Der Gerichtsbeschluss ist nach den Angaben des Magazins allerdings noch nicht rechtskräftig.


Schiwi 15. Aug 2011

Wie du vielleicht vergessen hast, waren die Franzosen und die Französische Sprache vor...

Keridalspidialose 15. Aug 2011

irreführend und anzuzweifeln. Das ist die Natur von Werbeaussagen.

Shadow27374 14. Aug 2011

Solange es keine Ende zu Ende Verschlüsselung gibt sind beide Produkte in ihrer...

Kommentieren


News und Tipps für Verbraucher / 15. Aug 2011

E-Postbrief ist umstritten



Anzeige

  1. Junior Android Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm
  2. Specialist (m/w) Incident Management
    Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  3. Leiter IT (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. IT-Systemadministrator (m/w) User-Support
    genua mbh, Kirchheim bei München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€
  2. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  3. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. TV-Kabelnetzbetreiber

    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

  2. Projekt Airbos

    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

  3. IP-Spoofing

    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

  4. Berlin

    Schüler muss wegen Whatsapp-Sexting Schmerzensgeld zahlen

  5. Star Citizen

    Entwickler veröffentlichen Social Module

  6. Serious Games

    Empörung über "Sklaven-Tetris"

  7. Generationen-Fernsehen

    Sony-Lautsprecher ist zugleich Fernbedienung fürs TV

  8. Miaow

    Offene GPGPU-Architektur vorgestellt

  9. Satellit

    Neuer 4K-Demokanal bei SES Astra

  10. Test Lost Horizon 2

    Agenten, Artefakte - und technische Probleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

Honor 7 im Hands on: Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
Honor 7 im Hands on
Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. Re: Ein Spiel für Kinder

    Lapje | 05:52

  2. Re: Diese Passwoerter bleiben?

    bentol | 05:37

  3. Ist doch mal interessant...

    DerVorhangZuUnd... | 04:58

  4. Re: Ist Streaming 4K überhaupt qualitativ besser...

    thomas001le | 03:52

  5. Re: Politisch korrekte Hysterie

    Desertdelphin | 03:37


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel