Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht
Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht (Bild: Fujifilm)

Fujifilm

Reisekamera mit GPS findet Sehenswürdigkeiten

Die Finepix F600EXR von Fujifilm ist eine Kamera mit 15fach optischem Zoom, eingebautem GPS und einem einfachen Navigationssystem. Damit kann sie Sehenswürdigkeiten in der Umgebung finden.

Anzeige

Die Kamera Finepix F600EXR erkennt den Aufenthaltsort des Fotografen und zeigt den Längen- und Breitengrad oder den jeweiligen Ortsnamen an. Damit ist es möglich, den Ort wiederzufinden, an dem ein Foto aufgenommen wurde. Die Kamera zeigt Entfernung und Richtung zum Aufnahmenstandort an. Eine Routingfunktion fehlt. In der Datenbank der Kamera sind eine Million Ortsangaben hinterlegt. Die Sehenswürdigkeiten der Umgebung können mittels Richtungspfeilen gefunden werden.

  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm-Kamera speichert alle 10 Minuten ihren Standort, so dass anhand dieser Daten später der Reiseverlauf nachvollzogen werden kann. Ihr CMOS-Sensor im 1/2 Zoll-Format erreicht eine Auflösung von 16 Megapixeln, das 15fach-Zoom deckt eine Brennweite von 24 bis 360 mm (äquivalent zu KB) bei f3,5 im Weitwinkel- und f5,3 im Telebereich ab. Die mechanische Bildstabilisierung soll gegen Verwackler helfen. Das 7,6 cm (3 Zoll) große LCD mit 460.000 Bildpunkten muss als Sucher herhalten.

Die Finepix F600EXR nimmt Videos mit 1.080p und 30 Bildern pro Sekunde im H.264-Format auf. Darüber hinaus können Videos mit 320 Bildern pro Sekunde bei 320 x 112 Pixeln beziehungsweise 160 Bildern pro Sekunde bei 320 x 240 Pixeln aufgenommen werden. Bei VGA-Auflösung sind es 80 Bilder pro Sekunde. Bei voller Auflösung von 16 Megapixeln sind mit der F600EXR bis zu 8 Bilder pro Sekunde möglich, wobei die Kamera nach 8 Fotos eine Speicherpause einlegt.

Außer JPEGs können auch Fotos in einem Rohdatenformat aufgenommen und auf der SD(HC) beziehungsweise SDXC-Karten gespeichert werden.

Die Fujifilm Finepix F600EXR misst 103,5 x 62,5 x 32,6 mm und wiegt leer rund 200 Gramm. Sie soll ab September 2011 für rund 300 Euro in den Farben Schwarz, Weiß und Rot in den Handel kommen.


iu3h45iuh456 12. Aug 2011

Ich finde die auch cool. 300 Euro ist für eine kompakte natürlich auch schon eine Menge...

ad (Golem.de) 12. Aug 2011

Das sehe ich auch so, wobei natürlich ein echtes Urteil erst gefällt werden kann, wenn...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  2. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  3. Problem Manager Telematik-Endgeräte (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Consultant (m/w) Softwarelösungen
    USU AG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ (Release 31.3.)
  2. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€
  3. Transformers 4: Ära des Untergangs [3D Blu-ray]
    19,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On

    Rund, schnell, teuer

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  3. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  4. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  5. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  6. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  7. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  8. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  9. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  10. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Re: *schüttel*

    Tzven | 01:53

  2. Re: Wieviel Geld ist ein Smartphone wert?

    ve2000 | 01:49

  3. Re: iPhone zu teuer...

    Nasreddin | 01:44

  4. so schlau wie vorher nach diesem Trailer

    Solano | 01:43

  5. also gibt es keinerlei Nutzen des gebogenen Displays?

    neocron | 01:41


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel