Abo
  • Services:
Anzeige
Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht
Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht (Bild: Fujifilm)

Fujifilm

Reisekamera mit GPS findet Sehenswürdigkeiten

Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht
Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht (Bild: Fujifilm)

Die Finepix F600EXR von Fujifilm ist eine Kamera mit 15fach optischem Zoom, eingebautem GPS und einem einfachen Navigationssystem. Damit kann sie Sehenswürdigkeiten in der Umgebung finden.

Die Kamera Finepix F600EXR erkennt den Aufenthaltsort des Fotografen und zeigt den Längen- und Breitengrad oder den jeweiligen Ortsnamen an. Damit ist es möglich, den Ort wiederzufinden, an dem ein Foto aufgenommen wurde. Die Kamera zeigt Entfernung und Richtung zum Aufnahmenstandort an. Eine Routingfunktion fehlt. In der Datenbank der Kamera sind eine Million Ortsangaben hinterlegt. Die Sehenswürdigkeiten der Umgebung können mittels Richtungspfeilen gefunden werden.

Anzeige
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm-Kamera speichert alle 10 Minuten ihren Standort, so dass anhand dieser Daten später der Reiseverlauf nachvollzogen werden kann. Ihr CMOS-Sensor im 1/2 Zoll-Format erreicht eine Auflösung von 16 Megapixeln, das 15fach-Zoom deckt eine Brennweite von 24 bis 360 mm (äquivalent zu KB) bei f3,5 im Weitwinkel- und f5,3 im Telebereich ab. Die mechanische Bildstabilisierung soll gegen Verwackler helfen. Das 7,6 cm (3 Zoll) große LCD mit 460.000 Bildpunkten muss als Sucher herhalten.

Die Finepix F600EXR nimmt Videos mit 1.080p und 30 Bildern pro Sekunde im H.264-Format auf. Darüber hinaus können Videos mit 320 Bildern pro Sekunde bei 320 x 112 Pixeln beziehungsweise 160 Bildern pro Sekunde bei 320 x 240 Pixeln aufgenommen werden. Bei VGA-Auflösung sind es 80 Bilder pro Sekunde. Bei voller Auflösung von 16 Megapixeln sind mit der F600EXR bis zu 8 Bilder pro Sekunde möglich, wobei die Kamera nach 8 Fotos eine Speicherpause einlegt.

Außer JPEGs können auch Fotos in einem Rohdatenformat aufgenommen und auf der SD(HC) beziehungsweise SDXC-Karten gespeichert werden.

Die Fujifilm Finepix F600EXR misst 103,5 x 62,5 x 32,6 mm und wiegt leer rund 200 Gramm. Sie soll ab September 2011 für rund 300 Euro in den Farben Schwarz, Weiß und Rot in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
iu3h45iuh456 12. Aug 2011

Ich finde die auch cool. 300 Euro ist für eine kompakte natürlich auch schon eine Menge...

ad (Golem.de) 12. Aug 2011

Das sehe ich auch so, wobei natürlich ein echtes Urteil erst gefällt werden kann, wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. über Robert Half Technology, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  2. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

  3. 500-Millionen-Hack

    Yahoo sparte an der Sicherheit

  4. Advertising Standards Authority

    No Man's Sky wird auf irreführende Werbung untersucht

  5. Container

    Canonical veröffentlicht Kubernetes-Distribution

  6. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  7. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  8. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  9. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  10. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Bitte Freiwillig Lichtbild auf BC

    My1 | 11:53

  2. Konkrete Fragen, konkrete Antworten, schlichtweg...

    theonlyone | 11:53

  3. Re: Ticketbetrug?

    xxsblack | 11:51

  4. Multiplayer

    germanTHXX | 11:51

  5. Re: Ich hatte meinen Spaß

    Anonymouse | 11:51


  1. 11:59

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:03

  5. 10:46

  6. 09:17

  7. 07:45

  8. 07:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel