Fujifilm: Reisekamera mit GPS findet Sehenswürdigkeiten
Finepix F600EXR mit aufgeklapptem Blitzlicht (Bild: Fujifilm)

Fujifilm

Reisekamera mit GPS findet Sehenswürdigkeiten

Die Finepix F600EXR von Fujifilm ist eine Kamera mit 15fach optischem Zoom, eingebautem GPS und einem einfachen Navigationssystem. Damit kann sie Sehenswürdigkeiten in der Umgebung finden.

Anzeige

Die Kamera Finepix F600EXR erkennt den Aufenthaltsort des Fotografen und zeigt den Längen- und Breitengrad oder den jeweiligen Ortsnamen an. Damit ist es möglich, den Ort wiederzufinden, an dem ein Foto aufgenommen wurde. Die Kamera zeigt Entfernung und Richtung zum Aufnahmenstandort an. Eine Routingfunktion fehlt. In der Datenbank der Kamera sind eine Million Ortsangaben hinterlegt. Die Sehenswürdigkeiten der Umgebung können mittels Richtungspfeilen gefunden werden.

  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)
Fujifilm Finepix F600EXR (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm-Kamera speichert alle 10 Minuten ihren Standort, so dass anhand dieser Daten später der Reiseverlauf nachvollzogen werden kann. Ihr CMOS-Sensor im 1/2 Zoll-Format erreicht eine Auflösung von 16 Megapixeln, das 15fach-Zoom deckt eine Brennweite von 24 bis 360 mm (äquivalent zu KB) bei f3,5 im Weitwinkel- und f5,3 im Telebereich ab. Die mechanische Bildstabilisierung soll gegen Verwackler helfen. Das 7,6 cm (3 Zoll) große LCD mit 460.000 Bildpunkten muss als Sucher herhalten.

Die Finepix F600EXR nimmt Videos mit 1.080p und 30 Bildern pro Sekunde im H.264-Format auf. Darüber hinaus können Videos mit 320 Bildern pro Sekunde bei 320 x 112 Pixeln beziehungsweise 160 Bildern pro Sekunde bei 320 x 240 Pixeln aufgenommen werden. Bei VGA-Auflösung sind es 80 Bilder pro Sekunde. Bei voller Auflösung von 16 Megapixeln sind mit der F600EXR bis zu 8 Bilder pro Sekunde möglich, wobei die Kamera nach 8 Fotos eine Speicherpause einlegt.

Außer JPEGs können auch Fotos in einem Rohdatenformat aufgenommen und auf der SD(HC) beziehungsweise SDXC-Karten gespeichert werden.

Die Fujifilm Finepix F600EXR misst 103,5 x 62,5 x 32,6 mm und wiegt leer rund 200 Gramm. Sie soll ab September 2011 für rund 300 Euro in den Farben Schwarz, Weiß und Rot in den Handel kommen.


iu3h45iuh456 12. Aug 2011

Ich finde die auch cool. 300 Euro ist für eine kompakte natürlich auch schon eine Menge...

ad (Golem.de) 12. Aug 2011

Das sehe ich auch so, wobei natürlich ein echtes Urteil erst gefällt werden kann, wenn...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Product Manager User Interface Design (m/w)
    ATOSS Software AG, München
  2. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Support-Spezialist / Technologieberater (m/w) SQL Server
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. .Net - Entwickler (m/w)
    DIRINGER & SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Mannheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel