Steve Scott soll Nvidias Supercomputergeschäft voranbringen.
Steve Scott soll Nvidias Supercomputergeschäft voranbringen. (Bild: Nvidia)

Supercomputer

Nvidia holt Crays Technikchef Steve Scott

Steve Scott soll als Technikchef Nvidias Tesla-Sparte voranbringen. Scott kommt vom Supercomputerhersteller Cray, wo er ebenfalls als Chief Technology Officer (CTO) tätig war.

Anzeige

Tesla entwickle sich zu einer Basistechnik für Supercomputer und sei ein wichtiger Faktor auf dem Weg zum Exascale-Computing, verkündet Nvidia in einer Presseerklärung. Dafür, dass dieses Vorhaben auch Realität wird, soll Steve Scott sorgen. Der 45-Jährige war zuletzt als Technikchef für den Supercomputerhersteller Cray tätig und soll künftig diese Rolle in Nvidias Tesla-Sparte übernehmen.

Scott arbeitete 19 Jahre für Cray, zuletzt sechs Jahre als CTO. Da war er für Crays Technik und Systemarchitektur verantwortlich. Scott hält 27 Patente in den Bereichen Netzwerk, Prozessorarchitektur, Cache-Kohärenz und Synchronisationsmechanismen sowie skalierbare parallele Architekturen.

Nvidias Tesla-Chips kommen unter anderem im chinesischen Supercomputer Tianhe-1A zum Einsatz, der mit einer Rechenleistung von rund 2,5 Petaflops in der Rangliste der weltweit schnellsten Computer den zweiten Platz belegt. Das System verwendet 7.168 Chips des Typs Tesla M2050, der kleineren Versionen der Fermi-Beschleuniger mit 448 Kernen. Sie sind mit den Geforce-Karten auf Basis der GPU GF100 verwandt. Im Gegensatz dazu arbeitet eine Tesla M2050 aber mit 3 GByte GDDR5-Speicher mit Fehlerkorrektur nach ECC.


Kommentieren



Anzeige

  1. CRM Entwickler / Administrator (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  2. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  3. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg
  4. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel