Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Mars II mit zwei GPUs und drei Slots Breite
Asus Mars II mit zwei GPUs und drei Slots Breite (Bild: Golem.de)

Asus Mars II

999 Grafikmonster für je 2.500 US-Dollar

Asus Mars II mit zwei GPUs und drei Slots Breite
Asus Mars II mit zwei GPUs und drei Slots Breite (Bild: Golem.de)

Die bereits auf der Computex gezeigte Dual-GPU-Karte Mars II soll Ende August 2011 auf den Markt kommen. Einen Rekord setzt nicht nur der Preis, auch Leistung und Stückzahl sind außergewöhnlich: Nur 999 Exemplare der Grafikkarte soll es geben.

Für 2.500 US-Dollar kann sich der technikversessene Spieler einen voll ausgestatteten Gaming-PC mit mehreren Grafikkarten kaufen - oder bald eine einzelne Grafikkarte. Diese, Mars II genannt und von Asus entworfen, ist dann aber in jeder Hinsicht ein extremes Gerät. Nur 999 der Karten sollen nach einem Bericht von VR-Zone hergestellt werden.

Anzeige

Dass die Mars II die schnellste Grafikkarte der Welt werden soll, versteht sich von selbst. Um dieses Ziel zu erreichen und auch die Dual-GPU-Karten der Chiphersteller, die Radeon HD 6990 und die Geforce GTX 590, zu schlagen, musste Asus sämtliche Normen sprengen.

  • Die Asus Mars II
  • Drei achtpolige Stromports für insgesamt 525 Watt
  • Zwei getrennte Kühlkörper mit Heatpipes
  • Die Mars II belegt drei Slots.
  • Die Kühlkörper berühren sich nicht.
  • Grafikmonster Mars II von Asus
Die Mars II belegt drei Slots.

Für noch mehr Leistung als beim Nvidia-Vorbild hat Asus die Takte der beiden GPUs auf je 782 MHz gesetzt. Das sind 10 MHz mehr als bei einer einzelnen GTX 580 mit einer GPU. Die Mars II dürfte also einen Hauch schneller als zwei dieser Grafikkarten sein. Und schneller als eine GTX 590 sowieso, denn bei dieser Karte musste Nvidia die GPU-Takte auf 607 MHz senken. Die Rechenwerke laufen bei Nvidia-GPUs in der Regel doppelt so schnell wie der Rest des Grafikprozessors, somit ergeben sich bei der Mars II 1.564 MHz. Den Speichertakt beließ Asus bei den von Nvidia auch für die GTX 580 verwendeten 1.002 MHz. Die Taktangaben gelten nur, solange der Anwender sie nicht selbst erhöht - und dafür gibt es große Reserven bei der Stromversorgung. Nicht zwei wie bei der GTX 590, sondern drei achtpolige Stromports hat Asus verbaut. Zusammen mit dem PCIe-Slot ergeben sich theoretisch 525 Watt, welche die Karte aufnehmen kann.

20 Phasen für 525 Watt

Die annähernd gleiche Wärmeleistung muss abgeführt werden, und dafür sind in erster Instanz zwei mit je vier Heatpipes versehene Kühlkörper, und danach zwei 12-Zentimter-Lüfter zuständig. Die Stromversorgung der GPUs wird mit je einem Proadalizer-Chip von NEC optimiert, insgesamt stehen auf der Karte 20 Phasen zur Verfügung.

Die Kühlkörper bedingen die Breite von drei Slots, und die Lüfter sorgen für eine Höhe der Karte von 15,75 Zentimetern. Damit passt die auch noch 33 Zentimeter lange Karte nur in sehr große Gehäuse - oder auf offen auf dem Tisch liegende Mainboards. Für solche Testaufbauten sind dann auch die von VR-Zone veröffentlichten Benchmark-Werte typisch: Über 10.500 Punkte in 3DMark 11 bei Performance-Voreinstellung soll die Karte erreichen.

Ende August 2011 will Asus die Mars II unbestätigten Angaben zufolge auf den Markt bringen. Wie hoch der Euro-Preis liegt, ist durch den Hersteller noch nicht angegeben worden.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 12. Aug 2011

Nichts für ungut aber für 1000-2500 Euro finde ich das Design eher halbherzig und den...

Crass Spektakel 12. Aug 2011

Ein Automobil, selbst ein ultrasparsamer Tata, braucht eher Grössenordnung 2.000 bis 20...

chlorophyll 12. Aug 2011

wieso, so ne GPU-Selbstentlötung hätte doch was, da wär ich gern dabei!

Halley 11. Aug 2011

ja, offroader sind doch auch total dämlich. nur um rumzuprollen, fahren Angeber in 2...

Goox 11. Aug 2011

Allein schon die Entwicklung solcher hirnloser, in unserer Zeit obsoleter Grafikmonster...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  2. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  3. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  4. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate
  2. (täglich neue Deals)
  3. (u. a. Zotac GTX 1060 AMP 319,90€, Gigabyte Geforce GTX 1070 OC Windforce 414,90€, GTX 1080 G1...

Folgen Sie uns
       


  1. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  2. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  3. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  4. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  5. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  6. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  7. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  8. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  9. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  10. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Re: Dreh und Angelpunkt: Treiber & Software...

    sodom1234 | 07:14

  2. Re: Hyperloop BUSTED!

    Alexspeed | 07:05

  3. Re: "Derzeit suchen viele Bundesbehörden...

    sodom1234 | 06:38

  4. Re: Nicht nur auf dem Land

    Spaghetticode | 06:28

  5. Re: wo ist das Problem?

    timo.w.strauss | 06:23


  1. 07:26

  2. 07:14

  3. 11:29

  4. 10:37

  5. 10:04

  6. 16:49

  7. 14:09

  8. 12:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel