Galaxy Tab 10.1: Samsung reagiert auf Verkaufsverbot
Streitobjekt: Samsungs Galaxy Tab 10.1 (Bild: Golem.de, Andreas Sebayang)

Galaxy Tab 10.1

Samsung reagiert auf Verkaufsverbot

Samsung hat sich zu dem von Apple erwirkten EU-Verkaufsverbot des iPad-2-Konkurrenten Galaxy Tab 10.1 geäußert. Einzig in den Niederlanden gilt noch kein Verkaufsverbot, das könnte sich aber bald ändern.

Anzeige

Der südkoreanische Hersteller Samsung empört sich in einer Stellungnahme gegenüber Reuters darüber, dass es vor dem fast EU-weiten Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 keine Anhörung gab. Für eine einstweilige Verfügung in Deutschland ist dies laut Florian Müller vom FOSS-Patents-Blog gar nicht nötig. Apple muss demnach das Gericht aber von der Patentrechtsverletzung überzeugen und im Fall einer gerichtlichen Niederlage eine Entschädigung an Samsung zahlen.

"Wir werden alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Samsungs innovative Kommunikationsgeräte für Kunden in Europa und auf der ganzen Welt erhältlich sind", erklärte Samsung in einer Stellungnahme. Auch in anderen Ländern wie Australien muss sich Samsung gegen den Tabletmarktführer vor Gericht gegen zumindest temporäre Verkaufsverbote wehren.

Golem.de hat das Galaxy Tab 10.1 bereits getestet. Es ist eines der gelungensten Android-Tablets bisher - und eine ernstzunehmende Konkurrenz für das iPad 2. Laut Florian Müller, der sich eingehend mit den Patentstreitigkeiten um Android befasst, beruft sich Apple hierzulande bei seinem Verkaufsverbot auf das Gemeinschaftsdesign Nr. 000181607-0001.

Wer das Galaxy Tab 10.1 trotzdem gerne hätte, kann es sich vermutlich aus den Niederlanden bestellen - im Nachbarland soll der Verkauf aufgrund der dort anderen gesetzlichen Regelungen noch nicht verboten sein. Allerdings läuft das Verfahren dort unabhängig zur EU, weil andere Bestimmungen gegen Unlauteren Wettbewerb gelten. Es könnte also sein, dass es in Kürze auch in den Niederlanden ein Verkaufsverbot gibt.

Nachtrag vom 10. August 2011, 12:09 Uhr

Mittlerweile hat auch Samsung Electronics Deutschland eine Stellungnahme abgegeben: "Samsung ist von der Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf enttäuscht. Wir werden umgehend handeln und Widerspruch gegen die Entscheidung einlegen. Samsung wird sein geistiges Eigentum durch gerichtliche Schritte in Deutschland weiter verteidigen. Wir werden die Verteidigung unserer Rechte auch weltweit aktiv fortsetzen. [...]"


ralf.wenzel 13. Aug 2011

Außerdem muss man Geschmacksmuster im Gesamteindruck beurteilen - und da stehen Samsungs...

ralf.wenzel 13. Aug 2011

Steve hat im D8-Interview erklärt, wie er das meinte: Er bezog sich auf die bekannten...

ralf.wenzel 13. Aug 2011

Nur wenn Samsung das dortige (abgetrennte) Verfahren gewinnt - da läuft das separat, weil...

DER GORF 12. Aug 2011

Sagen wir mal so, vor dem Ipod war Apple in allen Bereichen eigentlich nicht besonders...

Trollversteher 12. Aug 2011

Also ich hab die beiden gerade hier vor mir liegen, und der einzige Grund, aus dem es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Passau
  2. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  2. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  3. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  4. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  5. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  6. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  7. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen

  8. Wegen Landmangels

    Schwimmende Solarkraftwerke in Japan geplant

  9. Studie

    Markt für Spiele-Apps wächst um 133 Prozent

  10. Rollenspiel

    Icewind Dale mit neuen alten Quests



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

    •  / 
    Zum Artikel