Wohnzimmerrechner: Tastatur statt Fernbedienung
Ednet Bluetooth Mini Keyboard (Bild: Ednet)

Wohnzimmerrechner

Tastatur statt Fernbedienung

Der Wohnzimmerrechner, das Tablet oder die PS3 sollen mit einer kleinen Bluetooth-Tastatur mit Touchpad komfortabel bedient werden können. Durch ihre Reichweite von 10 Metern können die Geräte vom Sofa aus bedient werden.

Anzeige

Kabel und Mäuse vertragen sich selten mit der PC- oder Konsolennutzung vom Sessel aus. Elcoms kabellose Bluetooth-Minitastatur Ednet mit integriertem Touchpad soll eine komfortable Steuerung ermöglichen.

  • Ednet Bluetooth Mini Keyboard mit Touchpad (Bild: Ednet)
  • Ednet Bluetooth Mini Keyboard (Bild: Ednet)
  • Ednet Bluetooth Mini Keyboard (Bild: Ednet)
Ednet Bluetooth Mini Keyboard mit Touchpad (Bild: Ednet)

Das Gerät ist mit 280 x 110 x 19 mm deutlich kleiner als eine Standardtastatur und wiegt 270 Gramm. Die Stromversorgung erfolgt über zwei AAA-Batterien oder Akkus.

Das Touchpad soll die Maus ersetzen. Eine Multitouch-Steuerung beherrscht es aber nicht. Auf der Tastatur sind zudem zwei Maustasten für die Steuerung eingebaut worden. Nach Herstellerangaben ist die Tastatur kompatibel mit iOS-Geräten, Windows, Mac OS X und Windows Mobile 6.5.

Das Ednet Bluetooth Mini Keyboard soll rund 50 Euro kosten und ab sofort erhältlich sein.


olum 11. Aug 2011

Ich benutze seit einem guten Jahr das Cordless Mediaboard Pro von Logitech: http://www...

Bouncy 10. Aug 2011

Microsoft Entertainment Keyboard. Die haben sich über Usability echte Gedanken gemacht...

Bouncy 10. Aug 2011

Ich schätze mal was du installiert hast war nur eine App die das BT-Keyboard als...

HierIch 10. Aug 2011

Sieht ja ganz praktisch aus, das Teil. Aber was hat die Tastaur denn für ein verdrehtes...

renegade334 10. Aug 2011

Ich habe gerade die ENERMAX micro Tastatur mit Trackball. Ich finde, dass man nach etwas...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungs­betreuer (m/w) SAP CO und BW
    HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden
  2. Mitarbeiter/in IT-Support und Service-Desk
    Omikron Systemhaus GmbH & Co. KG, Köln
  3. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  4. Product Manager Mobile Apps (m/w)
    Affinitas GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Arducorder Mini

    Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

  2. Goethe, Schiller, Lara Croft

    Videospiele gehören in den Schulunterricht

  3. Bundesnetzagentur

    "Wir können Routerzwang gar nicht abschaffen"

  4. Blue Byte

    Assassin's Creed Identity für mobile Geräte

  5. Kingzone K1

    Sehr dünnes Smartphone mit 1080p-Display für 260 Euro

  6. Viewsonic

    Gaming-Monitor mit 144 Hz Bildfrequenz

  7. Basis Peak

    Vier Tage schwitzen mit Intels Fitness-Smartwatch

  8. In eigener Sache

    Golem.de offline und unplugged

  9. Arduino

    Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101

  10. Microsoft-Handy

    Nokia 130 mit langer Akkulaufzeit für 29 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel