Anzeige
Teampoison hackte und entstellte das offizielle Blackberry-Blog.
Teampoison hackte und entstellte das offizielle Blackberry-Blog. (Bild: Zonemirrors.net/Screenshot von Golem.de)

Randale in London

RIM gehackt und Angestellte bedroht

Teampoison hackte und entstellte das offizielle Blackberry-Blog.
Teampoison hackte und entstellte das offizielle Blackberry-Blog. (Bild: Zonemirrors.net/Screenshot von Golem.de)

Die Crackergruppe Teampoison warnt Research in Motion (RIM) davor, persönliche Nachrichten und Kundendaten an die britische Polizei zu übergeben. Anderenfalls würden die Adressen von RIM-Angestellten an die Randalierer von London weitergeleitet.

Teampoison hat das Blog vom Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) gehackt und mit einer Warnung versehen. Darin warnen die Cracker das Unternehmen und seine Mitarbeiter davor, der Polizei gemäß rechtlicher Bestimmungen die persönlichen Nachrichten von Blackberry-Nutzern weiterzuleiten. RIM hatte das in einer Stellungnahme angekündigt, nachdem es in London zu schweren Ausschreitungen gekommen war, bei denen sich die Randalierer auch über Blackberry-Geräte abgesprochen haben sollen.

Anzeige

"Ihr werdet der UK-Polizei _NICHT_ helfen. Wenn ihr das tut, werden unschuldige Bürger, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren und einen Blackberry besitzen, grundlos angeklagt", hieß es auf der entstellten Website. Die Polizei versuche nur so viele wie möglich zu verhaften, um das eigene Gesicht zu wahren.

  • Teampoison hinterließ eine Warnung im Inside-Blackberry-Blog von RIM (Screenshot von Golem.de)
Teampoison hinterließ eine Warnung im Inside-Blackberry-Blog von RIM (Screenshot von Golem.de)

Teampoison will andernfalls Vergeltung üben: "Falls Ihr der Polizei helft, indem Ihr ihnen Chat-Mitschnitte, GPS-Ortungen, Kundendaten und Zugriff zu den Blackberry-Messengern der Leute gewährt, werdet Ihr das bereuen. Wir haben Zugriff auf Eure Datenbank, die auch Informationen über Eure Angestellten enthält; etwa Adressen, Namen, Telefonnummern usw. Wenn Ihr der Polizei helft, _WERDEN_ wir diese Informationen veröffentlichen und sie den Randalierern weiterleiten. Wollt Ihr wirklich eine Meute wütender Jugendlicher vor den Haustüren Eurer Angestellten haben?"

RIM solle nun die richtige Entscheidung treffen und sich nicht zur Marionette des Staates machen lassen, so die Cracker. Sie behaupten zwar, sich gegen Gewalt gegen Unschuldige auszusprechen und auch die Zerstörung kleiner Geschäfte zu missbilligen, aber würden dennoch in Kauf nehmen, dass Randalierer Racheaktionen gegen RIM-Angestellte ausüben. Schließlich seien die "Blackberry-Angestellten" nicht unschuldig.


eye home zur Startseite
spanther 13. Aug 2011

Schade, ich habe auf geistreiches gehofft, aber dann war dort doch nur persönlich...

spanther 13. Aug 2011

Scheinbar sehen sie das anders und aus ihrer Sicht hat die Polizei mit Gewalt zu...

spanther 13. Aug 2011

Aua? Es ist völlig irrelevant! Wenn jemand eine Straftat begeht, dann gibt es dafür...

Mac Jack 10. Aug 2011

Ungerichtete Gewalt kann keine Ziele erreichen. Erst wenn du sie kanalisierst und einem...

Mac Jack 10. Aug 2011

Können wir mal bitte dieses dämliche "unschuldig" aus der Welt schaffen? Es geht nie...

Kommentieren


browser-handy / 10. Aug 2011



Anzeige

  1. Senior Information Security Analyst (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  2. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Teamleiter Software-Entwicklung (m/w)
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  4. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements 14 (PC/Mac)
    69,90€ inkl. Versand
  3. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Android Wear 2.0 im Hands on: Googles Aufholjagd mit Komplikationen
Android Wear 2.0 im Hands on
Googles Aufholjagd mit Komplikationen
  1. Android Wear 2.0 Google etabliert Fragmentierung bei Smartwatches
  2. Microsoft Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches
  3. Samsung Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

  1. Re: In 24 Jahren IT habe ich noch keine IT...

    Dadie | 03:14

  2. Re: Tor ist unsicher geworden

    Pjörn | 03:04

  3. Re: Leidige Frage - gleiche Arbeit, gleicher Lohn

    slead | 03:00

  4. Re: es wird mit keinem wort erwähnt...

    Unix_Linux | 02:27

  5. Re: Wow...

    Unix_Linux | 02:24


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel