Anzeige
Michael Meeks lässt Libreoffice im Browser laufen.
Michael Meeks lässt Libreoffice im Browser laufen. (Bild: Shenme)

HTML5

Libreoffice läuft im Browser

Libreoffice läuft vollständig als Webapplikation in einem Browser. Gnome-Entwickler Michael Meeks hat einen ersten Prototyp auf dem Desktop Summit 2011 in Berlin präsentiert. Dabei handelt es sich nicht um eine Minimalimplementierung mit HTML-Interface, denn Libreoffice lässt sich in gewohnter Weise nutzen.

Anzeige

Michael Meeks hat auf dem Desktop Summit 2011 in Berlin eine Vorabversion von Libreoffice vorgestellt, die vollständig im Browser läuft. Dabei handelt es sich nicht um eine abgespeckte Version des Büropakets. Micheal Meeks hat dafür den Libreoffice-Code zwar angepasst, aber alle Funktionen beibehalten, auch wenn einige Bedienelemente - etwa zur Veränderung der Schriftart - nicht so richtig funktionieren.

  • Über den kleinen Webserver Broadway können Gtk+-Anwendungen im Browser mit HTML5 Canvas laufen.
Über den kleinen Webserver Broadway können Gtk+-Anwendungen im Browser mit HTML5 Canvas laufen.

Möglich wurde das Ganze durch Alexander Larssons Arbeit an Broadway. Dabei handelt es sich um ein GDK-Backend für den Browser, der alternativ zu jenem für X verwendet werden kann. Broadway macht sich das in HTML5 hinzugekommene Canvas-Element zunutze, in dem Bitmap-Grafiken dynamisch generiert werden können. Mittels Javascript und den ebenfalls neuen Websockets wird eine Verbindung zwischen Browser und Broadway hergestellt.

Broadway zeichnet Gtk+ im HTML-Canvas

 
Video: Demo einer Gtk-Anwendung in HTML5 mit Broadway

Broadway selbst ist ein minimaler HTTP-Server und in C implementiert. Er sendet die Änderungen des Fensterinhalts einer Anwendung komprimiert an den Webbrowser, in dem das Fenster mittels Javascript im HTML-Canvas neu gerendert wird. Den HTML- und Javascript-Code liefert Broadway selbst. Somit lässt sich im Prinzip jede Gtk+-Anwendung mit Broadway verwenden. Damit Broadway anstelle von X den Fensterinhalt zeichnet, muss lediglich die Umgebungsvariable GDK_BACKEND angepasst werden. Nach dem Aufruf der eigentlichen Anwendung, kann diese im Browser per URL aufgerufen werden.

Da Libreoffice teilweise direkt auf X zugreift, musste Michael Meeks zunächst diese Abhängigkeit entfernen. Im Gespräch mit Golem.de erklärte er, dass er dazu nur einige tausend Zeilen Code anpassen musste. Gegenüber der immensen Codebasis von Libreoffice sei das zu vernachlässigen. Michael Meeks sieht einen potentiellen nutzen für mobile Geräte, dazu müsse aber der Libreoffice-Code noch deutlich entschlackt werden.

Unabhängigkeit von X

Die Idee zu Broadway kam Alexander Larsson während der Diskussion, Gtk+ unabhängiger von X zu machen, etwa für Wayland. Als Alexander Larsson auf die Websockets und den HTML-Canvas stieß, wurde er neugierig. Sowohl Alexander Larsson als auch Michael Meeks sehen in ihrer Arbeit eher eine Implementierung aus Jux. Sie laden aber jeden ein, der darin einen Bedarf sieht, die Komponenten weiterzuentwickeln.

Der Code ist bereits in Gtk+ 3.2 eingepflegt, das im Oktober 2011 erscheinen soll. Die notwendigen Code-Anpassungen werden in Libreoffice 3.5 integriert, das bis Ende 2011 erwartet wird.


nero negro 14. Aug 2011

Und jetzt rate mal: läuft OOo und LO auch ohne installiertes JRE? Ja, tut es.

Ravenbird 11. Aug 2011

Dann muss man mit Redundanz planen. Sprich, fällt ein Server/Cluster aus springt sofort...

Ravenbird 11. Aug 2011

Man stelle sich einen gesamten Linuxdesktop in der Art vor der im Firmennetzwerk vom...

Kaiser Ming 10. Aug 2011

naja - ist auch als Diskussionsanreiz gedacht

Anonymer Nutzer 09. Aug 2011

Für das intranet ist das auch ok oder ein weiterer Lösungsansatz. Dazu sollte man...

Kommentieren



Anzeige

  1. Specialist (m/w) Technology Operation & Administration Schwerpunkt: Kommunikationstechnik der Auslandsbüros
    KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Leiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, westliches Niedersachsen
  3. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. ERP-Basis Administrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. JETZT VERFÜGBAR: Unravel (PC/PS4)
    je 19,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  2. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  3. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  4. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

  5. TV-Kabelnetz

    Ausfall für 30.000 Haushalte bei Unitymedia

  6. Nordrhein-Westfalen

    Mehrere Krankenhäuser von Malware befallen

  7. Erneuerbare Energien

    Brennstoffzelle produziert Strom oder Wasserstoff

  8. Fitness-Apps

    Asics kauft Runkeeper

  9. Silicon Photonics

    Nanodraht-Laser sollen optische Chips wirtschaftlich machen

  10. Fallout 4

    Überarbeiteter Überlebensmodus und größere Sichtweite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. Re: Schön, schön, aber....

    Proctrap | 05:33

  2. Gut für meinen Lebenstraum

    Drag_and_Drop | 05:20

  3. Re: Mögliche Erklärung

    spiderbit | 05:20

  4. Re: Oh eine Frau hilft bei meinem Projekt mit....

    spiderbit | 05:04

  5. Re: Überschrift verfehlt das Thema der Studie

    spiderbit | 04:56


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel