Lineage
Lineage (Bild: NC Soft)

Lineage & Co.

Goldfarming für Nordkoreas Nuklearprogramm

Nordkorea verdient angeblich am internationalen Geschäft mit dem Goldfarming in Onlinerollenspielen. Mit den Erlösen soll das Regime sein Nuklearprogramm finanzieren und Luxusgüter für das Militär kaufen. Nordkorea bestreitet das jedoch.

Anzeige

Das Land Nordkorea steckt angeblich hinter einer ganzen Armee von Programmierern und Hackern, die Geld mit dem Goldfarming in Onlinerollenspielen verdienen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf die Polizei in Südkorea, wo Anfang August 2011 mehrere Personen festgenommen wurden. Ihnen wird vorgeworfen, hinter den Aktivitäten von rund 30 jungen Computerspielern zu stecken. Alle gemeinsam sollen sich Zugang zu MMORPGs wie dem in Asien extrem populären Lineage und zu Dungeon and Fighter verschafft haben. Das geschah angeblich mithilfe einer eigens programmierten Software, mit der Bots automatisch Erfahrungspunkte sammeln konnten. Die Punkte und die Software sollen dann über Foren verkauft worden sein.

Die meisten der jetzt Festgenommenen sollen zwar aus Südkorea stammen, aber an Eliteuniversitäten in Nordkorea ausgebildet worden sein. Außerdem sollen sie von einer Unterorganisation der dort herrschenden kommunistischen Partei geführt und genötigt worden sein, einen großen Teil ihrer Gewinne nach Pjöngjang zu schicken. Die Gruppe soll nach Auskunft der Polizei in weniger als zwei Jahren über sechs Millionen US-Dollar verdient haben.

In Nordkorea wandere das Geld über einen Geheimdienstableger mit dem ominösen Namen "Office 39" direkt in einen Fond, mit dem Diktator Kim Jong-il sein Nuklearprogramm finanziere und mit dem er das Militär des Landes durch Geschenke von westlichen Luxusprodukten bei Laune halte, berichtet die New York Times. Nach Angaben der Zeitung hat Nordkorea die Vorwürfe zurückgewiesen. Es handle sich um eine südkoreanische Verschwörung.

Goldfarming ist ebenso wie das Geschäft mit Bots für alle größeren Publisher von Onlinerollenspielen ein Problem. Blizzard geht derzeit aggressiv gegen eine Reihe von Unternehmen vor, die entsprechende Software für World of Warcraft verkaufen. Frogster Interactive hat kürzlich vor dem Landgericht Hamburg eine Klage gegen den Betreiber eines Forums gewonnen, in dem illegal Gold für Runes of Magic angeboten wurde. In beiden Fällen gab es allerdings keinerlei Hinweise auf Kontakte zu asiatischen Hintermännern.


Baron Münchhausen. 10. Aug 2011

8:00 bis 15:00 Schule, 15:30 bis 18:00 WoW Farmen. Leistung wird auch benotet!

DER GORF 10. Aug 2011

Hungersnöte gibt es in NK momentan keine (jedenfalls keine von denen ich wüsste), Elite...

Baron Münchhausen. 09. Aug 2011

WO steht , dass das alle waren? Dumme annahmen, die im Gehirn von selbst wachsen.

Baron Münchhausen. 09. Aug 2011

Wer lesen und denken kann ist klar im vorteil. Wo steht im Artikel, dass sie alle solche...

Baron Münchhausen. 09. Aug 2011

Spielspaß zu generieren ist aber teurer als Farmer zu jagen und statements abzugeben.

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Koordinator (m/w) SAP SD / SAP ECC 6.0
    DEUTZ AG, Köln-Porz
  2. SAP WM/MM Inhouse Berater (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  4. Konfigurationsmanager in der Entwicklung (m/w)
    EMT Ingenieurgesellschaft Dipl.-Ing. Hartmut Euer mbH, Penzberg Raum München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    10,97€
  2. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€
  3. The Expendables 1+2 [Blu-ray]
    7,99€ FSK 16

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  2. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  3. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  4. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  5. Android-Tablet

    Google stellt Nexus 7 offenbar ein

  6. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  7. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  8. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  9. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  10. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Re: Die Amis mal wieder...

    theonlyone | 26.04. 23:55

  2. Augenkrampf

    FieteMax | 26.04. 23:31

  3. Re: Apple's Trackpad simuliert ...

    picaschaf | 26.04. 23:22

  4. Re: Office/Home-Notebook mit Linux?

    Tzven | 26.04. 23:03

  5. Re: Hearthstone fair

    casual_keks | 26.04. 23:01


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel