Belkin

Tastaturhülle macht iPad 2 zum Netbook

Apples iPad kann über eine Bluetooth-Tastatur fast wie ein kleines Netbook benutzt werden. Mit dem Keyboard Folio hat Belkin eine Lösung vorgestellt, die Tastatur und iPad 2 in einer Hülle integriert.

Anzeige

Das "Keyboard Folio for iPad 2" von Belkin ist eine Schutzhülle für das iPad 2, die eine kleine Tastatur beherbergt. Das Zubehör besteht aus zwei Schalen, in denen das iPad 2 und die Tastatur befestigt werden. Die beiden Knöpfe und die Anschlüsse des iPads sind weiter zugänglich.

  • Keyboard Folio for iPad 2 mit unterschiedlichem Winkel (Bild: Belkin)
  • Keyboard Folio for iPad 2 mit unterschiedlichem Winkel (Bild: Belkin)
  • Keyboard Folio for iPad 2 (Bild: Belkin)
Keyboard Folio for iPad 2 mit unterschiedlichem Winkel (Bild: Belkin)

Damit das reflektierende Display des iPad 2 nicht stört, kann der Neigungswinkel verändert werden. Die Verbindung zwischen der Tastatur und dem iPad 2 erfolgt mit Bluetooth, was die Akkulaufzeit des iPads reduziert. Der Akku im Folio soll 60 Stunden durchhalten.

Die Tasten haben einen Hub von 1,7 mm, was laut Belkin die Tippgeschwindigkeit und Treffsicherheit erhöhen soll. Das Keyboard Folio (F5L090) soll rund 100 US-Dollar kosten und ab sofort erhältlich sein. Wann eine QWERTZ-Version mit deutschen Umlauten auf den Markt kommt, ist nicht bekannt.

Ähnliche  Lösungen, teilweise nur  für das iPad 1, gibt es von  Crux, Zagmate, Kensington und Clamcase.


Der_fromme_Blork 09. Aug 2011

z.B. ich. Mobil > smartphone statisch > rechner fertig. trotzdem schreibst du hier immer...

Replay 08. Aug 2011

Nun, du scheinst dann Probleme mit dem Textverständnis zu haben. Der zweite Absatz...

neocron 08. Aug 2011

kaufs dir doch!? weshalb musst du da hier jetzt mit diesem datum (information ist es...

%username% 08. Aug 2011

sieht doch total bescheiden aus... oder?!

Kommentieren




Anzeige

  1. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  2. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  3. IT-Leiter/in
    Silvretta Montafon Bergbahnen AG über TCI Consult GmbH, St. Gallenkirch (Österreich)
  4. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  2. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  3. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  4. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  5. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  6. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  7. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  8. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  9. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  10. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel