Das Kinect für Windows SDK richtet sich an Forscher und Tüftler.
Das Kinect für Windows SDK richtet sich an Forscher und Tüftler. (Bild: Microsoft)

Bewegungssteuerung

Kinect for Windows SDK beta 1 Refresh erhältlich

Microsoft hat kürzlich das Kinect for Windows SDK erneuert. Die Version 1.0.12 ("Beta 1 Refresh") enthält verschiedene Verbesserungen.

Anzeige

Das Kinect für Windows SDK Beta 1 Refresh mit der Versionsnummer 1.0.12 enthält verbesserte Windows-7-Treiber, eine erweiterte Runtime und auch eine überarbeitete Dokumentation. Dabei soll das Feedback aus der Community mit berücksichtigt worden sein. Das überarbeitete SDK wurde bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht, in einer 32-Bit- und 64-Bit-Version.

Das Entwicklerpaket richtet sich primär an akademische Nutzer und Hobby-Entwickler, die eigene Projekte mit der Bewegungssteuerung Kinect entwickeln möchten. Das Kinect-SDK ist bisher nur für die nicht-kommerzielle Nutzung vorgesehen. Für kommerzielle Kinect-basierte Projekte soll zu einem späteren, aber noch nicht genannten Zeitpunkt ein eigenes Entwicklerpaket erscheinen.

Wer die Kinect-Hardware nicht nur unter Windows, sondern auch unter Linux und Mac OS X nutzen will, kann alternativ auch die freien Treiber des Open-Source-Projekts Openkinect verwenden. Auch Codelaboratories bietet unter der Bezeichnung CL NUI Platform einen noch nicht finalen Windows-Treiber nebst SDK für Kinect an.


Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Service Desk/IT-Support (m/w)
    Augustinum gemeinnützige GmbH, München
  2. Fachgebietsleiter/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter
  3. IT Consultant Java EE (m/w) Finance
    K+H Software KG, Landshut und Germering bei München
  4. Teamleiter/in AUTOSAR Integration & Build Solutions
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  2. Titanfall [PC Origin Code]
    19,99€
  3. DriveClub Steelbook Edition - [PlayStation 4]
    40,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  2. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  3. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  4. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  5. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  6. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport

  7. Sicherheitssystem

    Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen

  8. Security

    Schwere Sicherheitslücke im Git-Client

  9. Lumia Denim

    Verteilung von Windows-Phone-Update hat begonnen

  10. i8-Smartphone

    Linshof erliegt dem (T)Rubel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel