Videotelefonie mit Tablet

Skype für iPad und iPad 2 erschienen

Skype ist nun auch auf das iPad angepasst worden. Auf dem iPad 2 sind damit zudem Videotelefonate möglich.

Anzeige

Skype für iPad ist erschienen. Anders als die iPhone-Version kann es die ganze Displayfläche von Apples Tablets ausnutzen. Die Skype-Kontakte werden beispielsweise als große Avatare in einem Raster angezeigt. Mit einem optimierten Verlaufsfenster kann der Anwender die letzten Gespräche und Chatmitschnitte leichter finden und wiederaufnehmen.

Der Funktionsumfang ist ansonsten identisch mit der iPhone-Version, die Voice-over-IP-Software ermöglicht kostenlose Telefonate und Instant Messaging mit anderen Skype-Nutzern sowie kostenpflichtige Telefonate ins Festnetz und mit Mobiltelefonen. Auch SMS können verschickt werden.

Außerdem werden die Kameras des iPad 2 unterstützt, so dass nun auch mit dem Tablet Videotelefonate geführt werden können; in einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten und mit 15 Bildern/s. Dem iPad 1 fehlen die Kameras, Skype zeigt darauf aber dennoch das Videosignal eines Gesprächspartners mit aktivierter Kamera. Videokonferenzen unterstützt Skype für iPad nicht, diese Funktion fehlt auch Skype für iPhone.

Skype für iPad steht kostenlos zum Download im iTunes App Store bereit.


NickendeDistel 03. Aug 2011

Keine Frage HP hat mit dem TouchPad sicher kein schlechte Tablet entwickelt. Ich habe...

AndyGER 03. Aug 2011

Kinder, zum einen ist es nur eine Theorie (Bitte das Wort bei Wiki nachschlagen) und zum...

Flying Circus 03. Aug 2011

Mobilfunkanbieter. Alle iPads haben allerdings auch WLAN. Skype macht über UMTS und...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektmanager (m/w)
    FTI Group, München
  2. Softwareentwickler Microsoft C# / .NET (m/w)
    HABA - Erfinder für Kinder, Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. IT Spezialist/IT Spezialistin Applikationsmanagement II
    Messe Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  4. Senior Consultant SAP CRM / Solution Architect SAP CRM (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Cortana im Test

    Gebt Windows Phone eine Stimme

  2. Megaupload

    Kim Dotcom bekommt sein Vermögen zurück

  3. Wolfenstein The New Order

    "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

  4. Microsoft Office 365 Personal

    Günstigeres Cloud-Office für Privatpersonen

  5. Planeten

    Bekommt der Saturn Nachwuchs?

  6. Linux

    Fehlende Kconfig-Details verärgern Distro-Maintainer

  7. Intel

    Umsatz mit Smartphones und Tablets bricht massiv ein

  8. Samsung

    Galaxy-S5-Bauteile teurer als beim iPhone 5S und Galaxy S4

  9. OLED

    Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter

  10. Nach Undercover-Recherche

    Zalando geht juristisch gegen RTL-Journalistin vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel