Abo
  • Services:
Anzeige
Neues Outfit für Firefox
Neues Outfit für Firefox (Bild: Stephen Horlander)

Stephen Horlander

Mozilla zeigt neues UI für Firefox

Neues Outfit für Firefox
Neues Outfit für Firefox (Bild: Stephen Horlander)

Stephen Horlander hat einige Mockups eines neuen User Interface für Firefox veröffentlicht. Horlander ist Product Visual Designer bei Mozilla.

Die von Stephen Horlander veröffentlichten Bilder zeigen, wie das User Interface künftiger Firefox-Versionen aussehen könnte. Horlander ist seit Jahren an der visuellen Gestaltung des User Interface (UI) von Firefox beteiligt. Gezeigt wird der Browser unter Windows und Mac OS X im Fenster- und Vollbild-Modus. Für die Linuxversion müssen nach Angaben von Paul Rouget noch einige technische Probleme gelöst werden.

Anzeige

Das neue UI fällt schlanker aus: Es gibt nur noch ein Eingabefeld, das über fast die ganze Fensterbreite geht. Es kann davon ausgegangen werden, dass es wie bei Chrome für Suchanfragen genutzt wird. Mozilla hat im Rahmen des Projekts Prospector entsprechende Experimente veröffentlicht.

  • Neues UI für Firefox: Vollbildansicht unter MacOS X
  • Neues UI für Firefox: Fenster unter MacOS X
  • Neues UI für Firefox: Vollbildansicht unter Windows
  • Neues UI für Firefox: Fenster unter Windows
  • Neues UI für Firefox: Firefox-Menü unter MacOS X
  • Neues UI für Firefox: Erweiterungen unter Mac OS X
  • Neues UI für Firefox: Erweiterungen unter Mac OS X
  • Neues UI für Firefox: Erweiterungen unter Mac OS X
  • Neues UI für Firefox: Personas unter Mac OS X
Neues UI für Firefox: Vollbildansicht unter MacOS X

Auffällig ist zudem der alleinstehende "Zurück-Button". Ein Knopf, um vorwärts zu springen, wird nur eingeblendet, wenn dies überhaupt möglich ist. Das Verhalten entspricht dem der Firefox-Erweiterung Oneliner, die Mozilla kürzlich als Experiment veröffentlicht hat.

Bei den Tabs setzt Mozilla auf durchgehende, geschwungene Linien. Neben den Tabs sitzt nur noch der Knopf "+" zum Öffnen eines neuen Tabs. Sämtliche andere Funktionen sind in einem Firefox-Menü zusammengefasst, das sich hinter einem Symbol rechts neben der URL-Zeile befindet.

Vollbildansicht mit einzeiligen Bedienelementen

In der Vollbildansicht reduzieren sich die Bedienelemente des neuen Firefox-UI auf eine Zeile: Zurück-Button und Adresszeile links, rechts daneben die Tabs und das zentrale Firefox-Menü. So schaffen die Mozilla-Entwickler noch mehr Platz für die Webinhalte. Aber auch die Fensterversion des neuen UI kommt laut Rouget mit weniger Platz aus als die aktuelle Variante.

Wann das neue Firefox-UI in Firefox integriert werden soll, das verriet Mozilla noch nicht. Frühestens mit Firefox 8 könnte es soweit sein.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 11. Aug 2011

den größeren Zurück-Button schon seltsam und hirnrissig. Alsob die User alle blind wären...

Johnny Cache 03. Aug 2011

AMEN! Und besonders übel sind die Parameter die zwar möglich sind aber nicht per default...

zendar 03. Aug 2011

Vollansicht gibt es in FF und auch in IE mit F11. Auf Netbooks immer zu empfehlen ;-)

FoxCore 02. Aug 2011

Ja, du hast ja völlig recht, ich widerspreche dir nirgens, reg dich nicht auf. Ich lasse...

rabatz 02. Aug 2011

Erstmal danke für die Rückmeldung aus der Redaktion. Ich prangere nicht an, dass es keine...


TechBanger.de / 02. Aug 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ inkl. Versand
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: Windows 7 Treiber vorhanden?

    SchmuseTigger | 09:49

  2. Re: windows 7

    x2k | 09:48

  3. Frage: Upgrade Problem (OT)

    frostbitten king | 09:47

  4. Re: Mit anderen Worten...

    SchmuseTigger | 09:47

  5. Re: 250.000¤ für Grundstück + "großes...

    the_wayne | 09:46


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel