Neues Namensschema: Nokia verabschiedet sich von alten Namen
Nokia 6110 aus dem Jahr 1998 (Bild: Nokia)

Neues Namensschema

Nokia verabschiedet sich von alten Namen

Mit dem Smartphone Nokia 500 führt Nokia auch ein neues Namensschema für seine Produkte ein. Künftig gibt es nur noch Nummern, keine Buchstaben mehr. Das bisher verwendete System aus Buchstaben und Zahlen funktioniert nicht.

Anzeige

Nokia will seinen Kunden nicht länger vorschreiben, was sie mit ihren Geräte tun sollen. Nutzte Nokia bislang Buchstaben in seinen Produktbezeichnungen, um deutlich zu machen, für welche Zielgruppe ein Gerät gedacht ist, fallen diese künftig weg. Es gibt in Zukunft also keine E-Serie, X-Serie oder C-Serie mehr.

Künftig werden die verschiedenen Nokia-Telefone nur noch durch Nummern gekennzeichnet, wie es Nokia früher schon einmal gemacht hat. Dadurch sollen laut Nokia die Produkte auch besser vergleichbar werden. Die aktuellen Bezeichnungen seien für Kunden zum Teil verwirrend und der Unterschied zwischen einem C7 und einem X7 kaum transparent. Noch komplizierter ist es mit Namen wie C3 und C3-01, die zwar sehr ähnlich sind, aber für sehr unterschiedliche Geräte verwendet werden.

  • Nokia 1011 aus dem Jahre 1991
  • Nokia 2110 aus dem Jahre 1994
  • Nokia 6110 aus dem Jahre 1998
  • Nokia 8110 aus dem Jahre 1996
  • Nokia C3-00
  • Nokia C3-01
Nokia 1011 aus dem Jahre 1991

Zudem könnten Menschen ganz gut mit Nummern umgehen, heißt es in Nokias Blog: Die Logik "Je größer die Nummer, desto mehr bekommt man" werde allgemein verstanden.

Künftig soll die erste von drei Ziffern der Produktbezeichnung signalisieren, welche Geräte mehr oder weniger kosten und mehr oder weniger Funktionen bieten. Ein Nokia 900 wäre also das High-End Gerät und ein Nokia 100, das so bislang nicht angekündigt wurde, würde das unter Ende der Produktreihe kennzeichnen.

Die beiden anderen Ziffern werden zur einheitlichen Identifikation der einzelnen Modelle genutzt. Nokia kann entsprechend diesem Schema also 99 Modelle in einem Preis- und Leistungsbereich anbieten, bevor das Schema an seine Grenzen stößt.

Den Anfang macht das Nokia 500, weiter Modelle werden folgen.


redex 02. Aug 2011

...der nächste Fehler...

Hassan 02. Aug 2011

http://www.abload.de/img/rage-face-fuck-that2u42.png LOOL

Hassan 02. Aug 2011

Das Nokia 3330 hatte WAP und das 3310 nicht. Ein Stabiles Handy würde Brutus heißen oder...

flasherle 02. Aug 2011

gerade beim x7 beim kolegen geschaut, stehts auch drauf...

Lokster2k 02. Aug 2011

Ah ja? Bin jetzt absolut kein Ikea Fan, aber weiß jetzt nicht, ob ich Björn, Bujar, Borje...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Business Solutions (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Test Engineer Produktentwicklung IT-Systeme (m/w)
    evosoft GmbH, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler (m/w) als kreativer Kopf für Testsysteme
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  2. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  3. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  4. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  5. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  6. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  7. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

  8. Dating

    Parship darf Widerruf nicht mit hoher Rechnung verhindern

  9. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  10. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel