Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon akzeptiert keine neuen Android-Anwendungen aus Deutschland.
Amazon akzeptiert keine neuen Android-Anwendungen aus Deutschland. (Bild: Golem.de)

Apples App-Store-Klage

Amazon akzeptiert keine neuen Android-Apps aus Deutschland

Amazon akzeptiert keine neuen Android-Anwendungen aus Deutschland.
Amazon akzeptiert keine neuen Android-Anwendungen aus Deutschland. (Bild: Golem.de)

Amazon hat deutsche Android-Entwickler darüber informiert, dass sie vorerst keine neuen Android-Anwendungen in Amazons Appstore einstellen dürfen. Grund ist Apples laufende Klage gegen Amazon wegen der Verwendung des Begriffs Appstore.

Amazon hat deutsche Entwickler von Android-Anwendungen per E-Mail darüber informiert, dass sie vorerst keine neuen Anwendungen in Amazons Appstore einstellen dürfen. Begründet wird dieser Schritt mit der laufenden App-Store-Klage von Apple. Laut Amazon sind davon offenbar nur deutsche Anbieter betroffen, weil es eine entsprechende Klage Apples in Deutschland gibt. Nähere Details dazu gibt es nicht. In Deutschland ist Amazons Appstore bisher für Endkunden nicht verfügbar.

Anzeige

In der Golem.de vorliegenden E-Mail von Amazon heiße es, es gebe im Appstore-Entwicklerportal für Entwickler mit dem Standort Deutschland keine Möglichkeit mehr, neue Android-Anwendungen einzustellen. Amazon will schon bald wieder neue Android-Anwendungen deutscher Anbieter akzeptieren, hat aber keinen Zeitplan dafür genannt.

Amazon verweist auf Apples Klage wegen der Verwendung des Begriffs Appstore. Zuletzt musste Apple eine Schlappe hinnehmen. Denn Amazon darf seinen Softwareshop für Android-Anwendungen vorerst weiterhin Appstore nennen. Apple wollte Amazon per einstweiliger Verfügung die Nutzung des Begriffs untersagen.

Im März 2011 ging der Amazon Appstore für die Android-Plattform an den Start. Apple reichte Klage gegen Amazon ein, weil der Begriff Appstore die Markenrechte von Apple verletze.

Apple will sich die Marke App Store vom US-Patent- und Markenamt schützen lassen. Dagegen hatte Microsoft Anfang 2011 Widerspruch eingelegt. Nach Ansicht von Microsoft handele es sich beim Begriff App Store um eine Bezeichnung, die für Softwareshops allgemein üblich sei. Dem hatte Apple widersprochen.

Microsoft argumentiert dabei ähnlich wie Amazon. Für beide Unternehmen ist App Store mittlerweile ein gebräuchlicher Begriff für Softwareshops für mobile Anwendungen. Sie beziehen sich dabei auf eine Rede von Apple-Chef Steve Jobs vom Oktober 2010. Darin hatte Jobs den Begriff App Store stellvertretend für andere Softwareshops im Internet verwendet. Beide Unternehmen sehen das als Beleg dafür, dass App Store in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen und kein Apple-spezifischer Begriff ist.


eye home zur Startseite
lissi99 12. Okt 2011

da weiß ich ja garnicht mehr was ich mit meinem 20EUR Amazon Aktionscode machen soll...

fehlermelder 01. Aug 2011

App-Store kann doch kaum schwerer zu schützen sein als blu-ray, oder?

GodsBoss 01. Aug 2011

Sagt wer? Ich verbinde mit "App Store" eine Art Shop, in dem es Anwendungen zu kaufen...

fehlermelder 01. Aug 2011

ok, das ist jetzt off-topc. Aber bekommt ihr hier die selbe generische Werbung...

Dragos 01. Aug 2011

wo ist das Problem? Amazon ist kein Ebay! was machen die?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. beeline GmbH, Köln
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  4. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 6,99€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Samsungs Bixby Galaxy S8 kann sehen und erkennen
  2. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

  1. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  2. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07

  3. Re: Trollfabrik?

    throgh | 15:05

  4. Re: WPS?

    David64Bit | 15:03

  5. Re: Nicht nur auf dem Land

    Cok3.Zer0 | 14:59


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel