Abo
  • Services:
Anzeige
HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps
HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps (Bild: Getty Images)

WebOS

HP finanziert Softwareanbietern die App-Entwicklung

HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps
HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps (Bild: Getty Images)

Softwareanbieter haben von HP Geld erhalten, damit sie Applikationen für WebOS entwickeln. Damit will HP erreichen, dass vor allem das neue WebOS-Tablet Touchpad zum Marktstart einigermaßen interessante Anwendungen vorweisen kann.

HP hat Softwareanbietern Geld dafür gezahlt, dass sie Anwendungen für WebOS entwickeln, berichtet die Wirtschaftswoche. Mit diesem Schritt will HP vor allem den Verkauf des ersten WebOS-Tablets namens Touchpad ankurbeln. Zum Touchpad-Marktstart gab es zahlreiche Softwareunternehmen, die ihre Anwendungen auch für das WebOS-Tablet angekündigt hatten.

Anzeige

Wer sich für das Touchpad interessierte, vermutete also, dass Softwareanbieter für das WebOS-Tablet entwickelten, weil sie die Plattform für lukrativ hielten oder zumindest bedeutend fanden. Keine der beiden Vermutungen ist offenbar zutreffend, wenn nun bekannt wird, dass sich die Softwareentwicklung von HP für ihre Dienste haben bezahlen lassen.

Zum Teil habe HP die Kosten für die komplette Entwicklung einer Anwendung übernommen. In anderen Fällen habe HP einen Teil der Entwicklungskosten übernommen, zitiert die Wirtschaftswoche nicht namentlich genannte Informanten. Dazu soll HP die Berliner Firma Yoc beauftragt haben. Diese bestätigte, dass es zwischen Yoc und HP einen Vertrag gibt, wollte aber nichts zum Inhalt sagen.

HPs WebOS-Plattform hat es schwer im Tabletmarkt. Neben Apples führender iOS-Plattform ist auch Googles Android eine starke Konkurrenz für HP. Auch im Smartphone-Segment blieb WebOS ein Nischenbetriebssystem, auch nachdem HP Palm übernommen hatte. Vor allem bei der Softwarevielfalt kann es WebOS weder mit Android noch mit iOS aufnehmen. Selbst für Microsofts Windows-Phone-7-Plattform gibt es schon mehr Anwendungen als für WebOS.

Allerdings soll Microsoft für Windows-Phone-7-Anwendungen ähnliche Methoden wie HP angewandt haben. Auch Microsoft bezahlte laut Wirtschaftswoche Softwareanbieter dafür, für die Smartphone-Plattform Windows Phone 7 zu entwickeln. Dennoch enttäuschen die Verkaufszahlen von Windows-Phone-7-Smartphones, obwohl sie von mehreren namhaften Geräteherstellern angeboten werden.


eye home zur Startseite
sebi2k1 01. Aug 2011

Sollen die armen Foxconn-Mitarbeiter noch länger schuften um die deine Smartphone...

sebi2k1 01. Aug 2011

Kann man mit dem TouchPad auf die SMS vom Veer zugreifen? Beim Pre 2 geht dass noch...

sebi2k1 01. Aug 2011

Das frage ich mich auch! Auch ein Markt mit nur einem Anbieter (Monopol) ist ein Markt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Lenkradsteuerung?

    Andi K. | 04:32

  2. Re: Das Ultimative Update

    Andi K. | 04:25

  3. Re: Mensch Hauke

    teenriot* | 04:18

  4. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 03:47

  5. Re: Samsung verlangt die erste Nacht der...

    DerVorhangZuUnd... | 03:22


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel