Logo des Anbieters
Logo des Anbieters (Bild: Kabel Deutschland)

Digitales Radio

Abhilfe gegen Störungen von Kabelfernsehen durch DAB+

Der Testbetrieb des digitalen Rundfunks nach DAB+ stört manche analogen Empfänger für Kabelfernsehen - und ab dem 1. August 2011 startet der Regelbetrieb. Laut Kabel Deutschland hilft jedoch meist schon der Austausch des Kabels am Fernseher.

Anzeige

Der Kanal 5 des analogen Kabelfernsehens kann durch die Ausstrahlung von DAB+ gestört werden, wie ein Sprecher von Kabel Deutschland Golem.de bestätigt hat. In den meisten Verbreitungsgebieten des Unternehmens liegt auf dieser Frequenz der Sender Das Erste der ARD, in Hamburg beispielsweise aber RTL. Die Testsendungen per DAB+ finden derzeit in Bremen, Hamburg und Hannover statt. Ab dem 1. August 2011 wird der Regelbetrieb aufgenommen, wobei dann unter anderem Berlin, München und Nürnberg mit DAB+ versorgt werden.

Dabei ist dann auch in diesen Städten mit den Störungen zu rechnen. Kabel Deutschland zufolge treten die bisher in den ersten drei Städten beobachteten Probleme aber nur vereinzelt auf, so dass es wenig elegant erscheint, den Kanal 5 nicht mehr zu verwenden. Dann müssten nämlich alle Nutzer von analogem Kabelfernsehen einen Suchlauf an ihren Geräten starten.

Nach den bisherigen Erfahrungen des Anbieters reicht es in den meisten Fällen aus, das Kabel von der Wanddose zum Empfänger durch eine höherwertige Strippe zu tauschen. Kabel Deutschland empfiehlt ein mindestens doppelt geschirmtes Kabel mit einem Schirmungsmaß von 85 dB oder mehr.

Reicht diese Maßnahme nicht aus, sollen sich betroffene Kunden unter der kostenfreien Rufnummer 0800 52 666 25 an Kabel Deutschland wenden. Sollte sich dann, etwa durch eine schlechte Hausverkabelung, keine Lösung finden lassen, will das Unternehmen gleich den Wechsel auf digitales Kabelfernsehen (DVB-C) empfehlen. Das benötigt aber für ältere Geräte einen neuen Receiver je Antennendose.


Anonymer Nutzer 29. Jul 2011

Beide sind in Rente und wollen von Computer nicht viel wissen. Was ich dort allerdings...

GProfi 29. Jul 2011

Mit einem Receiver pro Antennendose wird man wohl nicht weit kommen, das beim analogen...

bstea 29. Jul 2011

... höheren Preis. Naja DAB+ interessiert keine Sau, aber die Kabelbetreiber bekommen...

jayrworthington 29. Jul 2011

[ ] Du hast schon mal im Service bei einem Kabelnetzanbieter gearbeitet. Ja, das *ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  2. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel